Studio Duisburg

Kamelle werden zu Karneval geworfen

Rosenmontag in Duisburg und am Niederrhein Welche Züge finden noch statt?

Aufgrund des Sturmtiefs "Ruzica" sagen Duisburg und viele andere Städte ihre Rosenmotagszüge ab - Sicherheit gehe vor. Hier bekommen Sie ein Update über die Veranstaltungen in der Region. [mehr]

Logo Lokalzeit aus Duisburg Video Lokalzeit aus Duisburg (29:02 Min.) Sendung vom 08.02.2016

Lokalzeit aus Duisburg Die Themen am Montag, 08.02.2016

Der traurige Prinz "Bärchen"

Blutwurst-Sonntag in Xanten

Live: Rosenmontag in Goch [mehr]


Terminal eines Kontrolleurs

Massenkontrolle in Duisburg Mehrere Hundert Schwarzfahrer geschnappt

Es war eine Megakontrolle: Die Duisburger Verkehrsbetriebe haben eine U-Bahn-Station komplett abgeriegelt und ausnahmslos jeden kontrolliert. Innerhalb kürzester Zeit wurden dort mehrere Hundert Schwarzfahrer ertappt. Die Verkehrsbetriebe stehen vor einem Riesenproblem. [mehr]

Logo Lokalzeit aus Duisburg Video Lokalzeit aus Duisburg (29:03 Min.) Sendung vom 05.02.2016

Rückschau Lokalzeit aus Duisburg

Sendung verpasst...? Macht nix! Wir haben die wichtigsten Themen aus Duisburg und vom Niederrhein rund um die Uhr für Sie im Netz parat! Hier geht's zu unserer aktuellen Sendung: [mehr]


Protest gegen Bahnlärm

Bahn investiert in Lärmschutzwände Wände sollen Anwohner vor Bahnlärm schützen

Quietschende Bremsen, ratternde Waggons: Anwohner von Bahnstrecken leiden unter Lärm. Die Bahn will deshalb in NRW neue Schallschutzwände aufstellen. Heute beginnt der Bau in Bottrop. Wir zeigen, wo es demnächst ruhiger werden könnte. [WDR]

Trainer Ilia Gruev vom MSV Duisburg

Fußball - 2. Bundesliga MSV braucht "weniger Fehler und mehr Tore"

Im Zweitliga-Abstiegskampf ist die Lage des MSV Duisburg ernst. Am Rosenmontag will der Tabellenletzte in Bielefeld die Steilvorlagen der Konkurrenten, die am Wochenende alle verloren haben, nutzen. [WDR]


Ein Schüler schreibt das Wort "Integration" auf eine Tafel

Integration in der Schule Ein Neuanfang für Flüchtlingskinder

Die Schulen in Deutschland müssen immer mehr Flüchtlingskinder aufnehmen. Dabei stoßen viele Bildungseinrichtungen an ihre Grenzen. Die Sekundarschule Niederrhein in Geldern hat 20 Flüchtlingskinder aufgenommen. Sie alle müssen sich jetzt an eine neue Schule in einem für sie völlig fremden Land gewöhnen. [mehr]