Studio Aachen

Rückansicht einer Windmühle, an der nur noch ein Rotor hängt, das Dach ist abgedeckt

Die Düppelsmühle kurz vor dem Wiederaufbau Sie muss sich wieder drehen!

Vor einem Jahr wurde die Düppelsmühle, eine jahrhunderte alte Windmühle in der Gemeinde Titz, stark beschädigt. Die Sanierung des Wahrzeichens soll rund 280.000 Euro kosten. Deshalb ist das Denkmal aus dem 16. Jahrhundert seit einem Jahr ein Trümmerhaufen, zum Leidwesen des Besitzers und der Anwohner. Denn für sie ist die Mühle ein Stück Heimat. Aber Rettung ist in Sicht! [mehr]

Logo Lokalzeit aus Aachen Video Lokalzeit aus Aachen (29:07 Min.) Sendung vom 01.07.2015

Lokalzeit aus Aachen Themen für Mittwoch, 01. Juli 2015

Schwefelwolke über Stolberg

Wolfswelpen im Jülicher Brückenkopfpark

Urlaubsgefühl wie in der Südsee in Roermond [mehr]



Ein dreckiges Spucktuck für Babys mit Schaukelpferden, Kinderwagen und Teddies drauf. Darunter ein Maßstab.

Neue Details zu totem Baby in Düren-Hoven Fieberhafte Suche nach der Mutter

Fast zwei Wochen nach dem Fund einer Babyleiche am Rurufer bei Düren-Hoven hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch weitere Details bekannt gegeben. Die Staatsanwaltschaft veröffentlichte Bilder von Gegenständen, die in Nähe des Fundortes der Babyleiche sichergestellt worden sind. [mehr]

Ein Bushaltestellenschild mit der Aufschrift "Ersatzhaltestelle Schienenersatzverkehr". Dahinter stehen ein weißer Bus und viele Personen.

Zu lange Reisezeiten durch Gleisarbeiten Geduldstest für Bahnpendler

Seit dem Wochenende ist die Bahnstrecke Aachen-Köln zwischen Langerwehe und Düren gesperrt. Ursache sind Gleis- und Weichenarbeiten. Wer mit der Bahn von Aachen nach Köln fahren will, muss deutlich mehr Zeit einplanen wie bisher. [mehr]

Im Vordergrund ist ein weißes Schild mit der Aufschrift "Bundesagentur für Arbeit" zu sehen. Im verschwommenen Hintergrund sind Menschen zu erkennen.

Arbeitsmarktbericht für die Region Aachen Zahl der offenen Stellen auf Rekordniveau

Im Monat Juni waren bei der Agentur für Arbeit Aachen-Düren fast 7.500 offene Stellen gemeldet. Das waren über 1.000 mehr als vor einem Jahr. Fast ein Drittel der Stellen werden im Bereich Produktion und Fertigung angeboten. [mehr]