Studio Aachen

Logo Lokalzeit aus Aachen Video Lokalzeit aus Aachen (29:02 Min.) Sendung vom 11.02.2016

Lokalzeit aus Aachen Themen für Donnerstag, den 11. Februar 2016

Was wird aus dem Romanistischen Institut?

Erinnerung an Fredy Hirsch

Babyboom in Hellenthal [mehr]

eine von einem Brand zerstörte Maschinenhalle

Nach dem Großbrand an der RWTH Aachen Forschungsarbeit geht weiter

Eine Woche nach dem Brand im Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen blicken die Verantwortlichen der Hochschule optimistisch in die Zukunft. Die Räumlichkeiten waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche (05.02.2016) komplett niedergebrannt. In der Halle waren die mechanische Werkstatt, die Lehrwerkstatt und die Elektronikwerkstatt des WZL untergebracht gewesen. Der Sachschaden liegt bei schätzungsweise 50 Millionen Euro. [mehr]


Plakate vor einem Blumengeschäft, die gegen die Parkplätze protestieren

Bürgerbegehren für fünf Parkplätze? Dürener Geschäftsleute sammeln Unterschriften

Der Wegfall von fünf Parkplätzen in der Weierstraße in Düren erhitzt die Gemüter. Im Dezember hatte der Stadtrat entschieden, dass dort Parkplätze für Carsharing-Autos und eine bedachte Fahrradabstellanlage entstehen sollen. Jetzt wehren sich die anliegenden Geschäftsleute und sammeln Unterschriften für ein Bürgerbegehren. [mehr]

Zwei Festwagen, des Erkelenzer Rosenmontagszug

Nachholtermine für Rosenmontagszüge Der März startet närrisch

Fastenzeit hin oder her - die wegen der Sturmwarnung abgesagten Rosenmontagszüge in der Region sollen nachgeholt werden. Gangelt macht aus dem Rosenmontagszug eine Sommerparty, andere Vereine wollen nicht so lange warten. [mehr]


Eine Kamera wurde an der Seite des Riverboats befestigt, so sieht man die Fahrt aus Sicht des Bootes.

Aachener Forscher untersuchen Flüsse und Stauseen mit High-Tech Kleiner Katamaran für sauberes Wasser

Forscher aus der Region wollen mit modernster Technik testen, wie sauber die Flüsse und Stauseen hier sind. Dafür haben sie ein spezielles Wasserfahrzeug bauen lassen, das mit allen elektronischen Schikanen ausgestattet ist. [mehr]

Ein Baby kurz nach der Geburt

Mit fast 80 Jahren immer noch als Arzt aktiv 100.000 Babys und ein Professor

Er ist wie ein Fels in der Brandung und eine Art Marathonmann: Kinderarzt Professor Kotlarek läuft die vier Etagen zur Neugeborenenstation im Aachener Luisenhospital über die Treppen. Mit fast 80 Jahren. Während andere schon lang in Rente sind, macht er einfach weiter. [mehr]