27. November 1942 – Jimi Hendrix wird geboren

 Jimi Hendrix

Stichtag

27. November 1942 – Jimi Hendrix wird geboren

Jimi Hendrix hat schon mit den Little Richard, Tina Turner, den "Isley Brothers" und den "Supremes" gespielt, als ihn der Bassist der britischen Rockband "The Animals", Chas Chandler, bei einem Auftritt im New Yorker Künstlerviertel Greenwich Village Mitte der 60er Jahre entdeckt. Sofort beschließt Chandler, den Musiker in England groß herauszubringen. Hendrix ist wenig begeistert. Aber er willigt unter der Bedingung ein, dort Eric Clapton vorgestellt zu werden.

In England stellt Chandler mit dem Bassisten Noel Redding und dem Schlagzeuger Mitch Mitchell die Band "Jimi Hendrix Experience" zusammen. Ihr verdankt Hendrix seinen ersten und bis heute bekanntesten Hit: Die Coverversion "Hey Joe", die 1966 als Single erscheint.

Mit den Zähnen spielen

Geboren wird Hendrix am 27. November 1942 als Sohn eines Afroamerikaners und einer Halbindianerin in Seattle. Das Gitarrespiel bringt er sich als Gettokind auf einem alten Instrument selber bei – Noten kann er zeit seines Lebens nicht richtig lesen. Nach "Hey Joe" erobert er England trotzdem im Sturm.

1967 spielt Hendrix auf dem legendären Monterey Pop Festival in Kalifornien und macht sich damit auch in den USA einen Namen. Vor allem sein experimentelles Spiel auf der E-Gitarre und seine spektakulären Show-Einlagen – mal spielt Hendrix das Instrument mit den Zähnen, mal lässt er es nach einem Auftritt in Flammen aufgehen – sorgen in der Folge im Publikum immer wieder für ekstatische Begeisterung.

"Man, I feel so bad"

1969 spielt Hendrix auf dem Woodstock Festival – und kritisiert mit seiner wilden Interpretation der US-Nationalhymne nicht zuletzt den Kriegseinsatz der USA in Vietnam. Da hat sich die "Jimi Hendrix Experience" bereits aufgelöst und ist durch die "Band of Gypsies" ausgetauscht worden.

1970 geht Hendrix abermals nach London, um sich musikalisch weiterzuentwickeln. Aber Drogen und Alkohol haben ihn bereits gezeichnet. Im September 1970 spricht er seinem Manager Chandler seine letzten Worte – "Man, I feel so bad" auf den Anrufbeantworter. Jimi Hendrix stirbt kurz darauf im Londoner St. Mary Hospital – laut offizieller Todesursache erstickt an seinem eigenen Erbrochenen.

Stand: 27.11.2012

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.