Snowboard - Baumeister/Langenhorst Dritte in Winterberg

Stefan Baumeister

Snowboard - Baumeister/Langenhorst Dritte in Winterberg

  • Baumeister nach Sieg im Einzel auch im Mixed auf dem Podest.
  • Deutsches Duo gewinnt das kleine Finale knapp gegen Zogg/Caviezel.
  • Sieg geht an die Raceboarder aus Italien.

Stefan Baumeister und Carolin Langenhorst haben den deutschen Raceboardern beim Weltcup-Finale in Winterberg im Mixed-Parallelslalom die nächste Podestplatzierung beschert. Einen Tag nach Baumeisters überraschendem Sieg im Einzel kam der 23-Jährige aus Aising-Pang am Sonntag (19.03.2017) gemeinsam mit seiner Teamkollegin auf Rang drei.

Gegen die Schweizer knapp die Nase vorn

Langenhorst und Baumeister hatten zunächst im Halbfinale gegen die Österreicher Daniela Ulbing/Andreas Prommegger verloren, sich im "kleinen Finale" dann aber gegen Julie Zogg/Dario Caviezel aus der Schweiz knapp durchgesetzt. Der Sieg ging an das italienische Duo Nadya Ochner/Aaron March.

Für Alexander Bergmann und Selina Jörg war derweil ebenso wie für Ramona Hofmeister und Christian Hupfauer bereits nach ihrem Auftaktrennen im Achtelfinale Schluss.

Stand: 19.03.2017, 12:46