Handball: Minden gibt Sieg in Kiel aus der Hand

Florian Freitag (Minden) gegen Sebastian Firnhaber (5/Kiel) und Steffen Weinhold (13/Kiel).

Handball: Minden gibt Sieg in Kiel aus der Hand

  • GWD Minden erreicht Unentschieden beim THW Kiel
  • Sieg in den letzten Sekunden verspielt
  • Bergischer HC verliert in Flensburg

GWD Minden hat einen Überraschungserfolg beim THW Kiel am 27. Spieltag der Handball-Bundesliga knapp verpasst. Die Grün-Weißen trotzten den Norddeutschen am Mittwochabend (19.04.2017) aber ein 23:23 (11:9) ab und haben nun acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Der Bergische HC musste sich der SG Flensburg-Handewitt 25:32 (16:16) geschlagen geben, steht aber noch auf Platz 15.

Ex-Kieler Sonne Hansen erwischt guten Tag

Nach dem wichtigen Erfolg gegen Balingen-Weilstetten begann Minden, das ohne die verletzten Miladin Kozlina und Joakim Larsson auskommen musste, auch in Kiel selbstbewusst. Nach dem Auftakttreffer durch Kiels Rune Dahmke gelangen den Grün-Weißen drei Tore in Serie. Mit einer sicheren Defensive und einem stark aufgelegten Torwart Kim Sonne Hansen (insgesamt knapp 43 Prozent gehaltene Bälle) erspielte sich Minden eine 11:9-Pausenführung.

Drei-Tore-Führung reicht Minden nicht

Kiel steigerte sich in der zweiten Halbzeit, doch Minden brachte die verunsicherte THW-Defensive mit schnellen Torabschlüssen immer wieder in Verlegenheit und verteidigte trotz mehrerer Zeitstrafen die knappe Führung. Acht Minuten vor Spielende führte Minden mit drei Toren, doch Kiel kämpfte.

Beim Stand von 23:22 nahm Minden 30 Sekunden vor Spielende eine Auszeit. Mit dem letzten Angriff und mit sieben Feldspielern glich Kiel durch Marko Vujin fünf Sekunden vor Schluss aus. Zuvor hatte der Kieler Nationaltorwart Andreas Wolff zwei Siebenmeter pariert. Beste Werfer bei Minden waren Christoffer Rambo und Aleksandar Svitlica mit jeweils sieben Treffern, bei Kiel kam Dahmke auf fünf.

Eine starke Halbzeit vom BHC

Der Bergische HC hielt in Flensburg mit einer konzentrierten Leistung bis zur Halbzeit gut mit, doch nach der Pause zog Flensburg das Tempo an. Mit dem Sieg übernahmen die Norddeutschen zumindest vorübergehend die Tabellenführung. Arnor Thor Gunnarsson erzielte sieben Treffer für den BHC, bei Flensburg ragte Anders Eggert mit neun Toren hervor.

Stand: 19.04.2017, 21:04