Nächster Rückschlag für Gummersbach

Dirk Beuchler, Trainer des VfL Gummersbach.

Nächster Rückschlag für Gummersbach

  • VfL Gummersbach unterliegt TBV Lemgo.
  • Altmeister rutscht wieder auf Abstiegsplatz ab.
  • TuS N-Lübbecke verliert gegen Melsungen.

Der VfL Gummersbach steckt weiter in der Krise. Vier Tage nach dem Sieg in Stuttgart zeigte das Team von Trainer Dirk Beuchler im NRW-Duell gegen den TBV Lemgo am Donnerstagabend (12.10.2017) eine schwache Leistung und verlor mit 30:37 (13:16). Nach der siebten Niederlage im neunten Saisonspiel rutschte der VfL mit 4:14 Punkten wieder auf einen Abstiegsplatz, Lemgo belegt mit 10:8-Punkten Platz neun. Bester VfL-Werfer war Marvin Sommer mit elf Treffern, für Lemgo war Isaias Guardiola achtmal erfolgreich.

Gummersbach konnte die Partie zunächst offen gestalten, doch bis zur Pause hatten sich die Gäste bereits einen Drei-Tore-Vorsprung herausgespielt. In der zweiten Halbzeit ließ Gummersbach in der Offensive weiter Durchschlagskraft vermissen, in der Defensive wurden zu viele Zweikämpfe verloren. Lemgo agierte deutlich selbstbewusster und stabiler als der VfL und führte in der 39. Minute bereits mit fünf Toren (21:16). Bei Gummersbach lief immer weniger zusammen, Lemgo brachte die Partie souverän über die Zeit.

Lemgo-Trainer Kehrmann zufrieden

"Wir haben eine tolle Auswärtsleistung gezeigt", freute sich TBV-Coach Florian Kehrmann. "Heute war es so, dass wir einen überragenden Angriff gespielt haben. Wir haben ganz viele Dinge auf den Punkt gespielt und hatten so eine hohe Angriffsquote."

Auch Tabellenschlusslicht TuS N-Lübbecke musste eine Niederlage einstecken. Gegen MT Melsungen unterlag der Aufsteiger mit 19:22 (11:12) und muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Für Lübbecke erzielte Tim Remer mit fünf Toren die meisten Treffer, Melsungens Dener Jaanimaa kam auf neun.

Stand: 12.10.2017, 20:42

Weitere Themen

Team S P
1. Rhein-Neckar L. 9 16:2
2. Füchse Berlin 9 16:2
3. SC Magdeburg 10 14:6
4. TSV Hannover-B. 10 14:6
5. SG Flensburg-H. 9 13:5
  ...    
16. HC Erlangen 9 5:13
17. VfL Gummersbach 9 4:14
18. TuS N-Lübbecke 10 2:18