Auch Jantschke fällt lange aus

Tony Jantschke

Verletzungsmisere in Gladbach

Auch Jantschke fällt lange aus

Die Verletzungsmisere bei Borussia Mönchengladbach hält an. Als nächstes hat sich Tony Jantschke abgemeldet - für ganze drei Monate. Der Klub kündigte an, im Wintertransferfenster aktiv zu werden.

Borussia Mönchengladbach muss etwa drei Monate auf Abwehrspieler Tony Jantschke verzichten. Der 25-Jährige erlitt am Samstag im Spiel bei Bayer Leverkusen (0:5) einen Teilriss des vorderen Kreuzbandes sowie eine Verletzung am Innenmeniskus. Das gab die Borussia am Dienstag (15.12.2015) bekannt. Jantschke wurde bereits erfolgreich operiert.

Schubert: "Großer Substanzverlust"

"Das ist sehr bitter für uns", sagte Trainer Andre Schubert, der damit im Pokalspiel gegen Werder Bremen gleich acht Spieler ersetzen musste. "Diesen großen Substanzverlust aufzufangen ist angesichts der vielen Verletzungen nicht einfach", sagte der Coach.

Jantschke ist nach Patrick Herrmann und Nico Schulz der dritte Borussenprofi mit einer schweren Knieverletzung. Zudem fallen auch bereits Andre Hahn (Bruch des Schienbeinkopfes und Riss des Außenmeniskus) und Alvaro Dominguez (Reha nach Rückenoperation) längerfristig aus.

Eberl will im WInter nachrüsten

Angesichts der Verletzten-Misere hat der Klub angekündigt, in der Winterpause wohl auf dem Transfermarkt tätig werden. "Wir überlegen etwas zu tun, das sinnvoll ist. Etwas, das uns weiterhilft. Da sind wir dabei", sagte Sportdirektor Max Eberl. "Das ist aber nicht so leicht. Der Winter ist nicht die beste Zeit, das macht die Aufgabe nicht leichter."

Stand: 15.12.2015, 21:25