Atalan ersetzt Verbeek beim VfL Bochum

Atalan ersetzt Verbeek beim VfL Bochum

  • Der VfL Bochum trennt sich von Trainer Gertjan Verbeek.
  • Grund sind laut VfL-Sportvorstand Hochstätter "große Differenzen".
  • Nachfolger ist Ismail Atalan von den Sportfreunden Lotte.
Ismail Atlan (2 v. l.) beobachtet das Training beim VfL Bochum

Kaum war die Meldung von der Enlassung Gertjan Verbeeks verbreitet, da stellte sich sein Nachfolger am Dienstagmittag (11.07.2017) auf einer Pressekonferenz vor: Ismail Atalan, bisher beim Drittligisten Sportfreunde Lotte unter Vertrag, ist ab sofort Trainer des Zweitligisten VfL Bochum. "Es war keine schwierige Entscheidung, denn der VfL Bochum ist ein ambitionierter Verein", sagte Atalan, der einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat. Die konkrete Anfrage des VfL sei am Montag erfolgt, erste Kennenlerngespräche habe es aber bereits im Dezember und Januar gegeben. VfL-Sportvorstand Hochstätter bestätigte diese Treffen, betonte aber, dass diese nicht mit einer geplanten Entlassung Verbeeks zusammengehangen hätten. "Als Sportvorstand hat man die Verpflichtung, dass man sich umhört und auch Menschen kennenlernt, die vielleicht einmal als Trainer infrage kommen." Atalan sei jung und unverbraucht. "Seine Art, wie er Lotte geführt hat, spricht für ihn."

Trennung 17 Tage vor Saisonbeginn

Der VfL hatte die Trennung von Verbeek am Dienstagmorgen (11.07.2017) verkündet, 17 Tage vor Saisonbeginn, nachdem zuvor mehrere Medien berichtet hatten. "Der Zeitpunkt der Freistellung kommt für viele sicherlich überraschend", wird VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter in der Pressemitteilung zitiert. "Die fachlichen Qualitäten von Gertjan Verbeek sind unbestritten. Dennoch sind wir nach intensiven Gesprächen in Aufsichtsrat und Vorstand zum dem Entschluss gekommen, dass wir fortan mit einem anderen Trainer versuchen werden, unsere Ziele zu erreichen. In der jetzigen Konstellation gab es zu große Differenzen bei unseren Vorstellungen darüber." Weitere Details wollte Hochstätter auf der Pressekonferenz nicht verraten.

Schwieriges Verhältnis

Gertjan Verbeek musste kurz vor Saisonstart seine Koffer packen.

Gertjan Verbeek musste kurz vor Saisonstart seine Koffer packen.

Verbeek war seit Anfang 2015 in Bochum im Amt und besaß noch einen Vertrag bis Ende der kommenden Saison. Allerdings galt das Verhältnis zwischen Verbeek, Mannschaft und Vereinsspitze zuletzt schon als schwierig. Im Juni hatte der 54-Jährige den Trainingsauftakt des VfL eigenmächtig und spontan um eine Stunde vorverlegt und damit Fans und Clubchefs verärgert. Im Trainingslager der Bochumer soll es zu weiteren Vorfällen gekommen sein, was in der Summe zur Beurlaubung Verbeeks führte.

Atalan verpasst Praktikum bei Manchester City

Ismail Atalan als Trainer der Sportfreunde Lotte

Ismail Atalan

Verbeeks Nachfolger Atalan hat sich am Dienstag von seiner alten Mannschaft verabschiedet. Für die nächsten Tage bedeutet dies für die Sportfreunde Lotte zunächst keine Änderung, denn Atalan hatte ohnehin ein Praktikum bei Manchester City geplant und sollte in dieser Zeit durch Co-Trainer Jo Laumann und Torwarttrainer Bastian Görrissen vertreten werden. "Wir hatten eine erfolgreiche Zeit mit Ismail Atalan als Cheftrainer", sagte Lottes Fußballobmann Manfred Wilke. "Nun geht er den nächsten Schritt. Er ist ein junger und aufstrebender Trainer. Für seine weitere Karriere wünschen wir ihm alles Gute."

Atalan hatte die Sportfreunde Lotte 2016 in Aufstiegsspielen gegen Waldhof Mannheim in die 3. Liga und anschließend im DFB-Pokal bis ins Viertelfinale geführt. Dabei schaltete Lotte nacheinander Werder Bremen, Bayer Leverkusen und 1860 München aus. Im März machte Atalan seine Lizenz als Fußball-Lehrer.

Atalan nutzt Ausstiegsklausel

Erst Mitte Juni hatte Atalan seinen Vertrag bei den Sportfreunden verlängert, besaß darin aber die Option für einen Wechsel zu einem höherklassigen Verein. Jahn Regensburg galt nach dem Abschied von Heiko Herrlich nach Leverkusen als Interessent, bei Erzgebirge Aue hätte Atalan Nachfolger des zum FC Schalke 04 gewechselten Domenico Tedesco werden können. Doch er entschied sich aus familiären Gründen zunächst für einen Verbleib in Lotte. Nun aber folgt er dem Lockruf aus Bochum. "Ich werde den Sportfreunden ewig dankbar sein", sagte Atalan. Der Zeitpunkt sei ungünstig, aber als Trainer habe man darauf nicht immer Einfluss.

Der VfL bestreitet am 28. Juli das Eröffnungsspiel der 2. Liga gegen den FC St. Pauli.

Stand: 11.07.2017, 12:50