1. FC Köln gegen VfB ohne Durchschlagskraft

Kölns Torwart Sven Müller glänzte gegen den VfB mit guten Paraden.

1. FC Köln gegen VfB ohne Durchschlagskraft

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln feilt anderthalb Wochen vor dem Ende der Winterpause noch an der Durchschlagskraft in der Offensive.

Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger kam im Test gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart am Mittwoch (11.01.2017) nicht über ein 0:0 hinaus. Dabei verpassten es die Kölner vor allem im ersten Durchgang trotz klarer Überlegenheit und einiger Chancen in Führung zu gehen. Besonders der Lette Artjoms Rudnevs vergab zwei gute Möglichkeiten (31./36.).

Bittencourt-Comeback in Hälfte zwei

Nach zahlreichen Wechseln auf beiden Seiten wurde der VfB stärker und hatte einige Male die Chance auf den Siegtreffer. FC-Torhüter Sven Müller und sein Stuttgarter Gegenüber Mitchell Langerak sorgten im gesamten Spielverlauf mit einigen starken Paraden dafür, dass die Partie torlos blieb. In der zweiten Hälfte feierte Leonardo Bittencourt, der den Kölnern wegen eines Bänderrisses lange gefehlt hatte, sein Comeback auf dem Platz.

Ihren ersten Test des Jahres hatten die Kölner zuletzt mit 1:0 bei Zweitligist VfL Bochum gewonnen. Erstes Bundesligaspiel nach der Winterpause ist für den FC der Auftritt beim FSV Mainz 05 am 22. Januar.

Stand: 11.01.2017, 16:32