SC Paderborn setzt Höhenflug im Pokal fort

Pauli-Keeper Heerwagen war beim Führungstor der Paderborner chancenlos.

SC Paderborn setzt Höhenflug im Pokal fort

  • St. Pauli unterliegt beim Drittligisten mit 1:2.
  • Wassey ebnet mit 20-Meter-Hammer Weg zum Sieg.
  • Paderborns Michel glänzt mehrfach als Passgeber.

Der SC Paderborn hat seinen Höhenflug auch im DFB-Pokal fortgesetzt. Das Team von Trainer Steffen Baumgart warf am Montag (14.08.2017) in der ersten Runde den Zweitligisten FC St. Pauli mit 2:1 aus dem Wettbewerb.

Den Weg zum Sieg ebnete Massih Wassey, der den SC vor heimischem Publikum kurz vor der Halbzeit mit einem 20-Meter-Hammer in den Winkel in Führung brachte. Ehe der Zweitrundensieg perfekt war, mussten die Gastgeber allerdings noch lange zittern.

SCP-Keeper Ratajczak verhindert den Ausgleich

Die Paderborner hatten nach der Pause dank Sven Michel zwar gleich mehrfach die Chance, die Führung auszubauen, aber weder Wassey noch Ben Zolinski gelang es, seine Vorlagen hinter Pauli-Keeper Philipp Heerwagen im Tor unterzubringen. Auf der Gegenseite musste dann Paderborns Schlussmann Michael Ratajczak bei einem Freistoß von Aziz Bouhaddouz sein ganzes Können aufbieten (75.).

Nachdem Ratajczak den Ausgleich verhindert hatte, war es die dritte gute Vorarbeit von Michel, die die Entscheidung brachte. Der 27-Jährige setzte sich am Strafraum stark gegen zwei Gegenspieler durch und bediente Christopher Antwi-Adjej in der Mitte. Letzterer sorgte aus kurzer Distanz für klare Verhältnisse (79.). Der Anschlusstreffer von Sami Allagui zum 1:2 (91.) fiel zu spät.

Noch keine Pflichtspielniederlage unter Baumgart

Mit Baumgart ist also der Erfolg nach Paderborn zurückgekehrt. Unter der Regie des 45-Jährigen haben die Drittliga-Kicker noch kein Pflichtspiel verloren. Es war inklusive der Verbandspokalspiele das saisonübergreifend 13. Spiel ohne Niederlage. Dass die Paderborner nach der vergangenen Saison nicht in den Amateurbereich abgestiegen sind, haben sie indes nicht Baumgart zu verdanken. Der dritte Abstieg in Serie blieb dem SCP nur wegen des Zwangsabstiegs von 1860 München erspart.

Stand: 14.08.2017, 20:49