Gladbach scheitert im Elfmeterkrimi

Gladbach scheitert im Elfmeterkrimi

Borussia Mönchengladbach hat den Einzug ins DFB-Pokal-Finale verpasst. Die "Fohlen" verloren das Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt am Dienstagabend zu Hause mit 7:8 nach Elfmeterschießen.

Die Gäste dominierten zunächst und gingen verdient in Führung. Gladbach fand erst nach rund 40 Minuten ins Spiel: Prompt schoss Hofmann das 1:1. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell auf schwachem Niveau. Im Elfmeterschießen wurde Frankfurt-Keeper Hradecky zum Helden, indem er zwei Schüsse abwehrte.

DFB-Pokal > 251 Statistiken >>

B.M'gladbach - E.Frankfurt 7:8 n.E. DFB-Pokal-Halbfinale

Tore: 0:1 Tawatha (15.), 1:1 Hofmann (45.+2)

Elfmeterschießen:

1:0 Stindl 1:1 Oczipka

2:1 Herrmann 2:2 Hector

3:2 Hahn 3:3 Gacinovic

4:3 Strobl 4:4 Fabian

5:4 Benes 5:5 Russ

6:5 Vestergaard 6:6 Seferovic

6:6 Christensen 6:6 Varela scheitert

scheitert an an Sommer

Hradecky

6:6 Sow scheitert 6:7 Hrgota

an Hradecky

Aufstellungen/Statistik >>

B.M'gladbach - E.Frankfurt 7:8 n.E.

(1:1, 1:1, 1:1)

Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Christensen, Vestergaard, Wendt (41. Schulz) - Dahoud (80. Benes), Strobl - Traore (91. Herrmann), Hofmann (111. Sow) - Hahn, Stindl

Frankfurt: Hradecky - Chandler, Abraham, Tawatha (103. Russ), Hector - Mascarell (59. Wolf/72. Varela), Gacinovic - Rebic (75. Seferovic, Fabian, Oczipka - Hrgota

SR: Aytekin Zuschauer: 54.014 (ausv.)

DFB-Pokal > 251 Ticker-Nachlese > 620

red/dpa/sid | Stand: 26.04.2017, 00:19