FC-Fans feiern Karneval in London

FC Fans in London

FC-Fans feiern Karneval in London

Von Jochen Hilgers

  • FC- Fans angereist.
  • Gemeinsamer Marsch zum Stadion.
  • Viele müssen auf Fankleidung verzichten.

Karnevalslieder am Trafalgar Square, Fanmarsch zum Stadion. Jetzt erleben auch die Londoner kölsche Fankultur.  Am Donnerstagabend (14.09.2017) spielt der Verein bei Arsenal London. Es ist der erste Auftritt in der Euro League seit 25 Jahren.

Lord Nelson staunt

Das hat auch Admiral Lord Nelson so noch nicht erlebt: Hunderte FC- Fans in Vereinsfarben absolvieren einen ersten Fanmarsch  auf dem zentralen Londoner Platz. Unterhalb des weltberühmten Denkmals des Londoner Admirals. Die meisten hatten sich in der Nacht und am frühen Morgen auf den Weg gemacht. Jetzt sind sie da und sie sind überall in London. Friedlich okkupieren sie zum Beispiel den Piccadily Circus.

Auch mit Motorrollern lässt sich Farbe bekennen für den FC.

Auch mit Motorrollern lässt sich Farbe bekennen für den FC.

Bahn, Bus, Flug, Fähre. Die Fans nutzten dabei alle zur Verfügung stehenden Wege und möglichen Fortbewegungsmittel. Manche kamen sogar mit dem Fahrrad oder dem Vespa- Roller. Wie die Freunde Lennart Bernd und Hermann Schneider. Am Sonntag (10.09.2017) hatten sie sich auf den Weg gemacht und London am Dienstagabend erreicht. Mit Tempo 80 ging es bis Calais, dann gab es eine stürmische Überfahrt mit der Fähre. Ein Problem war es dann im Sturm in Dover das Zelt zur Übernachtung aufzubauen. Doch der FC ist das wert, meinen beide grinsend.

Vorbereitung auf das Spiel im Pub

In den Kneipen rund um Trafalgar Square und Piccadilly Circus machen  die Fans Bierumsätze, die selbst für Londoner Verhältnisse an einem Donnerstag Mittag ungewöhnlich sind. Die Fluggesellschaft Germanwings war gestern bereits von der Trinkfreudigkeit der Fans überrascht worden. Auf dem Mittagsflug von Köln/ Bonn  nach London- Heathrow meldete der Purser bereits über Belgien, dass alle Biervorräte an Bord erschöpft seien.

Fanmarsch durch den Norden Londons

Im Emirates-Stadium in London muss sich der 1. FC Köln gegen Arsenal beweisen.

Im Emirates-Stadium in London muss sich der 1. FC Köln gegen Arsenal beweisen.

Alle FC- Fans, die in London sind, wollen sich um 15.30 Uhr Ortszeit (16.30 Uhr deutsche Zeit) in Highbury Island treffen und von dort gemeinsam zum Emirates Stadium ziehen. Im Stadion dürfen nur die glücklichen Besitzer einer der knapp 3.000 Karten für den Gästeblock das gewohnte FC- Trikot mit Schal anziehen.

Die vielen hundert oder tausend anderen, die sich Tickets im Internet oder über andere Wege besorgt haben, müssen auf das Tragen von Devotionalien verzichten - so sagen es die Stadionordnung und die Polizei.

Es soll verhindert werden, dass FC- Fans deutlich sichtbar in den Arsenal- Blocks sitzen. Wer England kennt, weiß, dass dies keine leere Ankündigung ist, sondern rigoros durchgesetzt wird. Wie viele Köln- Fans dann tatsächlich im Stadion sind, erfahren wir daher letztendlich nur bei einem möglichen Torjubel für den FC. Jubeln ist nämlich nicht verboten im Emirates Stadium.

Stand: 14.09.2017, 15:28