Boll führt Borussia Düsseldorf zum Triumph

Timo Boll

Finale im deutschen Tischtennis-Pokal

Boll führt Borussia Düsseldorf zum Triumph

Borussia Düsseldorf hat zum vierten Mal in Serie den deutschen Tischtennis-Pokal gewonnen. Im Finale gegen Dauerrivalen Fulda war Starspieler Timo Boll der Matchwinner.

Düsseldorfs Starspieler sorgte am Samstag (09.01.2016) im Endspiel in Neu-Ulm gegen den TTC Fulda-Maberzell für den entscheidenden Sieg zum 3:2-Erfolg. Damit triumphierte die Borussia zum vierten Mal in Folge im Endspiel gegen den hessischen Dauerrivalen. Es war der 24. Sieg im Cup und der insgesamt 65. Titel für Europas erfolgreichsten Tischtennis-Club. Auch die letzten beiden Finals um die deutsche Meisterschaft hatten die Düsseldorfer gegen Fulda gewonnen.

Boll wird zum Matchwinner für Düsseldorf

Vor 3.500 Zuschauern beim Final-Four-Turnier waren die Rheinländer nach zwei Siegen zum Auftakt nur einen Satzgewinn vom möglichen 3:0-Erfolg entfeent. Doch Fulda steckte nie auf und kam durch Siege des Dänen Jonathan Groth über den Griechen Panagiotis Gionis (3:2) und Xi Wang gegen Patrick Franziska (3:0) zurück in die Partie.

Zum Matchwinner avancierte dann Boll, der das entscheidende Duell mit Nationalspieler Ruwen Filus glatt in drei Sätzen gewann. Im Auftakteinzel hatte der erst kürzlich nach einer Knie-Operation und fast drei Monaten Pause ins Team zurückgekehrte Rekord-Europameister Xi Wang in fünf Sätzen niedergerungen. Den dritten Zähler steuerte Franziska gegen Filus bei.

"Ich bin ganz schön platt", gestand der glückliche Sieger Boll, der aus körperlichen Gründen gerne auf seine zweite Begegnung verzichtet hätte. Aus diesem Grunde hatte ihn Trainer Danny Heister auch an Position zwei nominiert. Doch die Osthessen erzwangen doch noch das fünfte Match.

NRW-Duell im Halbfinale Düsseldorf gegen Fulda

Im Halbfinale hatte der Titelverteidiger aus Düsseldorf das NRW-Duell gegen TTC Schwalbe Bergneustadt mit 3:0 für sich entschieden. Dabei hatte Boll allerdings in seinem Match gegen Benedikt Duda mehr Mühe als erwartet und musste über vier Sätze gehen. Boll hatte nach einer Knie-Operation fast drei Monate pausieren müssen und war erst kürzlich ins Team zurückgekehrt. Fulda hatte sich mit 3:1 gegen Bundesliga-Spitzenreiter Saarbrücken durchgesetzt.

Stand: 09.01.2016, 18:30