DEL: Kölner Haie gewinnen auch in Wolfsburg

Der Kölner Nicolas Latta fällt auf Wolfsburgs Keeper Felix Brückmann.

DEL: Kölner Haie gewinnen auch in Wolfsburg

  • Philip Gogulla ist erneut bester Scorer der Haie.
  • Krefeld Pinguine kassieren in Überzahl zwei Tore.
  • Düsseldorfer EG feiert ersten Saisonsieg.
  • Iserlohn verliert auch das zweite Spiel.

Die Kölner Haie sind nach dem ersten Saisonwochenende in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) noch ungeschlagen. Am Sonntag (10.09.2017) behielten die Domstädter bei den Wolfsburg Grizzlys mit 4:2 (2:0, 0:1, 2:1) die Oberhand.

Topscorer der Kölner war wie schon beim 5:4-Sieg (n.V.) gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven am Freitag Philip Gogulla. Der 30-Jährige sorgte mit seinen Toren für die 2:0-Führung nach dem ersten Drittel und assistierte Kai Hospelt bei dessen Treffer zum 3:1. Gegen Bremerhaven hatte er sogar vier Punkte gesammelt und führt die Scorerliste der DEL damit vorerst an.

Pinguine gehen gegen Augsburg leer aus

Die Krefeld Pinguine haben auch das zweite Saisonspiel verloren. Nach der Auftaktschlappe am Freitag gegen Meister München (2:3 n.V.) hatten sie am zweiten Spieltag gegen die Augsburger Panther das Nachsehen. Das Team von Trainer Rick Adduono verlor vor eigenem Publikum mit 5:7 (2:1, 1:1, 2:5).

Rick Adduono (Trainer der Krefeld Pinguine)

Rick Adduono (Trainer der Krefeld Pinguine)

Spielentscheidend waren die Strafzeiten. Die Krefelder kassierten drei Tore in Unterzahl und sogar zwei bei eigener Überzahl. Letztere erzielten Daniel Schmölz und Matthew White im Schlussdrittel zur vorentscheidenden 6:4-Führung. Der US-Amerikaner White war insgesamt dreimal erfolgreich, erzielte seine ersten beiden Treffer aber jeweils in Überzahl.

Daniel Pietta konnte für die Krefelder, die mit einer 3:2-Führung in das Schlussdrittel gegangen waren, noch einmal auf 5:6 verkürzen (59. Minute). Aber als Adduono alles auf eine Karte setzte und Keeper Patrick Klein für einen sechsten Feldspieler vom Eis nahm, sorgte Trevor Parkes mit seinem Schuss ins verwaiste Tor der Pinguine für die Entscheidung.

DEG ebnet mit starkem Mitteldrittel den Weg zum Sieg

Die DEG wetzte die Scharte der Heimpleite gegen Augsburg (2:4) bei den Straubing Tigers wieder aus. Die Rheinländer siegten 6:3 (1:1, 4:0, 1:2) und verhinderten damit einen kompletten Fehlstart in die neue Saison. Ihre ersten drei Punkte verdienten sich die Rheinländer im Mittelabschnitt, als sie durch Tore von Alexandre Picard, Bernhard Ebner, Maximilian Kammerer und John Henrion auf 5:1 davonzogen.

Für die Iserlohn Roosters fand die erste Auswärtsfahrt der Saison kein so gutes Ende. Justin Florek brachte die Roosters bei den Nürnberg Ice Tigers zwar mit 1:0 in Führung, aber danach trafen nur noch die Gastgeber. Die Nürnberger, die zum Auftakt 4:2 in Berlin gewonnen hatten, entschieden auch das Duell mit Iserlohn mit 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) für sich.

Stand: 10.09.2017, 21:36