Düsseldorf nach Sieg über Augsburg Tabellenführer

Die Düsseldorfer bejubeln den Sieg und die Tabellenführung

DEL - 32. Spieltag

Düsseldorf nach Sieg über Augsburg Tabellenführer

Die Düsseldorfer EG geht als Tabellenführer der Deutschen Eishockey-Liga ins neue Jahr. Die Rheinländer feierten am Mittwoch (30.12.2015) einen 5:1-Erfolg bei den Augsburger Panthern und profitierten gleichzeitig von der 1:2-Niederlage des bisherigen Spitzenreiters Berlin gegen Iserlohn. Die Düsseldorfer bewiesen nach zuletzt drei Siegen in Serie in Augsburg ihr gesteigertes Selbstvertrauen und gingen durch Stephan Daschner, Drayson Bowman und Ken Olimb mit 3:0 in Führung. Die Gastgeber verkürzten zwar nochmal auf 1:3, doch im letzten Drittel agierte die DEG weiter souverän und fuhr am Ende hochverdient den vierten Erfolg in Serie ein.

Die Iserlohner verdienten sich die 1:0-Führung nach dem ersten Drittel durch eine taktisch disziplinierte Leistung. Nach nur zwei gespielten Minuten im Zwischenabschnitt lagen die Gäste aus dem Sauerland gar mit 2:0 vorn. 80 Sekunden vor dem Ende erzielten die Eisbären das 1:2. Es wurde noch einmal spannend, doch die Roosters retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Krefeld mit wichtigem Dreier, Köln ohne Glück

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge durften auch die Krefeld Pinguine wieder jubeln. Das Schlusslicht bezwang die Hamburg Freezers mit 3:1. Herberts Vasiljevs und Daniel Pietta brachten die Gastgeber in Durchgang eins in Führung, Madsen machte es mit dem Anschlusstreffer für Hamburg noch einmal spannend. Acht Minuten vor der Schlusssirene erlöste Martin Schymainski jedoch die Krefelder, die damit den Rückstand auf die Schwenniger Wild Wings, die bei den Kölner Haien nach großem Kampf 4:3 nach Penaltyschießen gewannen, auf fünf Punkte.

Die Haie starteten denkbar schlecht ins Spiel und kassierten mit dem ersten Torschuss der Partie auch gleich den ersten Treffer. Die Gastgeber aus Schwenningen machten auch im weiteren Spielverlauf viel Druck auf das Tor des KEC, der jedoch durch Philip Gogulla völlig überraschend zum Ausgleich kam. In der Folge schoss Alexander Weiß die Haie mit seinem Doppelpack sogar mit 3:1 in Front, doch wie so oft in der letzten Zeit konnten sie den Vorsprung nicht über die Zeit retten. Im Penaltyschießen fehlte den Kölnern dann das Glück, wodurch sie nun schon drei Spiele in Serie ohne dreifachen Punktgewinn sind.

Stand: 30.12.2015, 22:19