DEG und Roosters patzen - Köln siegt durch Penalty

Norm Milley

DEL: 41. Spieltag

DEG und Roosters patzen - Köln siegt durch Penalty

Die Düsseldorfer EG und die Iserlohn Roosters bleiben weiter Spitzenreiter Berlin auf den Fersen - obwohl beide am 41. Spieltag patzten.

Trotz einer 1:2-Heimniederlage gegen Nürnberg bleibt die Düsseldorfer EG auch nach dem 41. Spieltag in Schlagdistanz zur Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga, denn auch Spitzenreiter Berlin leistete sich am Freitagabend (29.01.2016) eine Heimpleite (2:5 gegen Ingolstadt). Norm Milley hatte die Rheinländer vor knapp 6.800 Zuschauern nach sieben Minuten früh in Führung gebracht, doch Murley (36.) und Segal (38.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt.

Roosters patzen in Krefeld

Auch die Iserlohn Roosters mühten sich an diesem Spieltag. Beim Liga-Schlusslicht Krefeld Pinguine gelang den Iserlohnern durch Blank im Schlussdrittel die Führung, doch Kretschmann konnte kurz vor Schluss ausgleichen. In der Overtime dann war die Überraschung nach dem Treffer von Krefelds Vasiljevs (64.) perfekt - die Pinguine gewinnen 2:1.

Köln gewinnt im Penaltyschießen

Die Kölner Haie mussten in Straubing gar ins Penaltyschießen. In einer torarmen Begegnung hatte Hedden in der 23. Minute für den ersten Treffer des Spiels und gleichzeitig für die Straubinger Führung gesorgt. Hager hatte vor knapp 5.200 Zuschauern nach 48 Minuten ausgleichen können. Im Sudden Death gelang keinem Team ein Treffer. Umicevic entschied die Partie schließlich für die Domstädter.

Stand: 29.01.2016, 20:16