BVB startet Vorbereitung mit Sahin und Durm

Nuri Sahin beim Auftakttraining

Trainingsauftakt

BVB startet Vorbereitung mit Sahin und Durm

Nächster Anlauf von Nuri Sahin: Der verletzungsgeplagte Mittelfeldspieler startet mit dem BVB in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Auch Erik Durm und Marco Reus sind wieder fit.

Sahin und Durm hatten Trainer Thomas Tuchel wegen Verletzungen die gesamte Hinrunde nicht zur Verfügung gestanden. Reus war nach einer Adduktoren-Verletzung ursprünglich erst im Trainingslager in Dubai (7. bis 16. Januar) erwartet worden, nahm aber am Dienstag (05.01.2016) schon am Auftakttraining teil.Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang fehlte dagegen wegen eines privaten Termins. Tuchel beförderte die U19-Junioren Felix Passlack und Christian Pulisic in den Profikader, die beiden 17-Jährigen werden auch in Dubai dabei sein.

Kritik am Trainingslager

Das Trainingslager steht indes weiterhin in der Kritik. Das Online-Fanmagazin "schwatzgelb.de" verwies auf Menschenrechtsorganisationen, die Folter und Diskriminierung in Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten anprangern, und forderten einen Verzicht auf das Trainingslager. Die Reise verrate "alle Werte, für die der BVB sonst einsteht".

In den vergangenen Jahren war der BVB im Winter nach Spanien aufgebrochen. Mit dem neuen Reiseziel wolle der Klub "auch einen neuen Reizpunkt für die Mannschaft setzen", sagte Sportdirektor Michael Zorc schon im November. In einer Presseerklärung teilte der Klub zudem mit, "trotz lukrativer Angebote mehrere Testspiel-Offerten" aus anderen Ländern ausgeschlagen zu haben, in denen die Menschenrechtssituation nicht mit den Maßstäben von Borussia Dortmund in Einklang zu bringen sei.

In allen drei Wettbewerben vertreten

Ungeachtet dieser Diskussionen soll nun die zweitbeste Hinrunde der Clubgeschichte in der zweiten Halbserie veredelt werden. "Wir wollen in den beiden Pokal-Wettbewerben so weit wie möglich kommen, am besten bis ins Finale", sagte Weltmeister Mathias Ginter vor der ersten Einheit. Der BVB tritt im DFB-Pokal-Viertelfinale am 9. Februar beim VfB Stuttgart an und hat es in der Zwischenrunde der Europa League mit dem FC Porto (16. und 25. Februar) zu tun.

sid | Stand: 05.01.2016, 13:18