Düsseldorf setzt auf Boll und holt Verstärkung

Timo Boll

Vor dem Final-Four-Turnier

Düsseldorf setzt auf Boll und holt Verstärkung

Titelverteidiger Borussia Düsseldorf hofft vor dem Final-Four-Turnier um den Tischtennispokal, dass Timo Boll zu alter Form findet. Außerdem verstärkt sich das Team für die neue Saison mit einem Spieler des TTC Hagen.

"Wir sind nicht der haushohe Favorit", sagte Borussia-Cheftrainer Danny Heister am Mittwoch (06.01.2016) vor dem Final-Four-Turnier um den Tischtennis-Pokal am Samstag in Neu-Ulm. Halbfinalkonkurrent der Mannschaft um Timo Boll ist der Düsseldorfer Bundesliga-Konkurrent TTC Schwalbe Bergneustadt.

Härtetest für Bolls Knie

Die Borussia setzt bei diesem Wettkampf vor allem auf Boll. Der 34-Jährige kehrte am vergangenen Sonntag beim 3:0-Sieg in Fulda nach dreimonatiger Verletzungspause mit einem 3:2 gegen den Chinesen Wang Xi an den Tisch zurück und blieb dabei schmerzfrei. "Am Samstag muss er bis zu viermal an den Tisch. Ob das operierte Knie das durchhält, wissen wir alle nicht", sagte Borussia-Manager Andreas Preuß über Boll. "Aber es ist gut zu wissen, dass er fast wieder der Alte ist. Mit ihm in dieser Form können wir gegen jede Mannschaft gewinnen."

Gewinnt die Borussia den DTTB-Pokal zum vierten Mal in Serie, wäre es für die Düsseldorfer der 24. Cup-Erfolg insgesamt. Die zweite Vorschlussrundenpartie bestreiten die Erstligisten 1. FC Saarbrücken TT und TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell.

Anton Källberg kommt aus Hagen

Als Reaktion auf den unerwarteten Wechsel von Nationalspieler Patrick Franziska am Saisonende zum Bundesliga-Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken gab die Borussia am Donnerstag die Verpflichtung des schwedischen Jugend-Europameister Anton Källberg vom Ligarivalen TTC Hagen bekannt. Der 18-Jährige, der in der Weltrangliste schon auf Position 69 geführt wird, unterschrieb einen Vertrag bis 2017.

Stand: 07.01.2016, 11:16