Bonn kassiert erste Niederlage im Europe Cup

Trotz Kenneth Hortons Punkte langte es für Bonn in Nikosia nicht.

Bonn kassiert erste Niederlage im Europe Cup

Die Baskets Bonn haben am vierten Spieltag des Europe Cups ihre erste Niederlage kassiert. Bei Apoel Nikosia war es lange Zeit knapp, am Ende hatten die Hausherren den längeren Atem, die damit ihrerseits den ersten Sieg bejubeln durften.

Mit 78:84 (37:35) unterlagen die Schützlinge von Trainer Predrag Krunic am Mittwochabend (11.01.2017) auf Zypern. Das Hinspiel Mitte Dezember hatten die Rheinländer noch souverän mit 96:58 für sich entschieden. Doch in Nikosia wurde schnell deutlich, dass es dieses Mal nicht so einfach sein würde. Die Gastgeber führten nach dem ersten Viertel mit 16:15. Nach dem verhaltenen Start kamen die Bonner im zweiten Abschnitt besser in die Partie. Mit einem knappen 37:35-Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Nikosia in der Schlussphase efolgreich

Die Zwei-Punkte-Führung hatte auch noch nach dem dritten Viertel bestand (63:61). Doch im Schlussabschnitt drehten die Zyprioten die Partie und führten plötzlich mit 74:68. Ojars Silins war es mit zwei "Dreiern" in Folge vorbehalten, die Bonner wieder ins Spiel zu bringen. Kurze Zeit später führten die Gäste wieder - 78:76. In einer entscheidenden Situation der Schlussphase war es jedoch ebenfalls Silins, der mit einem Drei-Punkte-Versuch etwas überhastet scheiterte, und so ging Nikosia nach einem Gegenstoss 35 Sekunden vor dem Spielende mit 80:78 in Führung. Ein Vorsprung, den Apoel noch um vier Punkte ausbauen konnte.

Kenneth Horton bester Bonner Werfer

Die Partie war bis zum Ende sehr ausgeglichen - keine Mannschaft konnte sich im Spielverlauf um mehr als sechs Punkte absetzen. Kenneth Horton auf Bonner Seite war mit 17 Punkten erfolgreichster Spieler seines Teams vor Ojars Silins (16). Bei den Zyprioten gelangen Robert Brown (15) die meisten Zähler.

Tabellenführung trotz Niederlage

Aus den insgesamt sechs Zweitrundengruppen ziehen jeweils die erstplatzierten Mannschaften als auch die zwei besten Zweitrangierenden in die „Round of 16“ ein, in welcher zusätzlich acht Clubs aus der Basketball Champions League hinzukommen werden. Nach dem überzeugenden 89:70 zu Jahresbeginn gegen den litauischen Vertreter KK Prienu-Birstono standen die Krunic-Schützlinge vor der Partie verlustpunktfrei auf Platz eins der Gruppe M (Bilanz: 3 Siege, 0 Niederlagen). Bonn bleibt trotz der Niederlage auf Platz eins, doch der Vorsprung ist geschmolzen, da Verfolger Pienu-Birstono in Oberwart mit 85:81 gewann.

Die Tabelle der Gruppe M:
1. Baskets Bonn 4 3 1 +70 346:276 7
2. Prienu-Birstono 4 3 1 +10 321:311 7
3. Oberwart 4 1 3 -37 296:333 5
4. APOEL Nikosia 4 1 3 -43 285:328 5

Nächster Spieltag:
Mittwoch, 18. Januar
Prienu-Birstono - APOEL Nikosia (17.30 Uhr)
Telekom Baskets Bonn - Oberwart (19.30 Uhr)

Stand: 11.01.2017, 19:20