60 Lkw-Ladungen Schnee für Willingen

Die Mühlenkopfschanze in Willingen wird für den Skisprung vorbereitet

Skisprung-Weltcup "im Grünen"

60 Lkw-Ladungen Schnee für Willingen

Von Christina Jahnich

  • Am Freitag (08.01.2016) beginnt der Skisprung-Weltcup in Willingen
  • An der Mühlenkopfschanze über das Wochenende rund 35.000 Zuschauer
  • Kaum Schnee zu sehen, dafür aber Topspringer Severin Freund

Nur auf der Schanze liegt die weiße Pracht - und die musste aufwändig hergeschafft werden. 4.000 Kubikmeter Schnee hat der Ski-Club Willingen als Veranstalter besorgt, damit das Springen überhaupt stattfinden kann. Denn so wie überall im Sauerland hat es in diesem Winter bisher kaum geschneit. Und wegen der milden Temperaturen konnten die Schneekanonen nicht laufen. Also musste Schnee ins Sauerland transportiert werden: etwa als Wiederverwertung von der Biathlon-Team-World-Challenge Ende Dezember auf Schalke, aber auch aus den Skihallen in Neuss und Bispingen bei Hamburg kamen Containerladungen nach Willingen. Auf der Schanze liegt auch Crushed-Eis, das eine Firma in Bremerhaven eigentlich für die Kühlung von Fischtransportern herstellt. "Und dann haben wir noch Schnee selber produziert in einem Container", ergänzt Bernd Saure vom Organisationsteam.

Viel Aufwand, aber großer Profit

Auf die Frage, ob sich der Aufwand organisatorisch und finanziell überhaupt noch lohnt, antwortet Saure ganz klar mit ja: "Der Ski-Club kann es sich gar nicht leisten, das Springen ausfallen zu lassen." Er denkt dabei an alles, was am Weltcup hängt, zum Beispiel die TV-Übertragungsrechte, die dem Verein Geld bringen. Auch der Tourismus in Willingen und Umgebung - etwa in Olsberg, Brilon, Medebach und Winterberg - profitiert vom Weltcup. Viele Hotels und Pensionen sind voll, zumal in Hessen noch Ferien sind. Und die Gastronomie kann sich ebenfalls freuen: das Areal an der Mühlenkopfschanze ist eine große Partymeile und in den Kneipen wird kräftig gefeiert. Dass derzeit (noch) kein Skifahren möglich ist, dürfte zudem noch weitere Weltcup-Besucher bringen, schätzen die Organisatoren.

Severin Freund, Vierschanzentourne (29.12.2015), Oberstdorf

Severin Freund: er freut sich auf Willingen und Willingen auf ihn

Ein spontaner Besuch in Willingen lohnt sich auf jeden Fall. An der Tageskasse gibt es noch Karten für alle drei Tage, allerdings nur für Stehplätze. Und auch Unterkünfte finden sich noch, heißt es von der Geschäftsstelle des Ski-Clubs. Den Zeitplan für den Skisprung-Weltcup finden Sie hier.

Stand: 08.01.2016, 08:45