RWE streicht Dividende: Stadt Essen fehlen viele Millionen

RWE streicht Dividende: Stadt Essen fehlen viele Millionen

Die Stadt Essen hat mit Entsetzen auf die Ankündigung des Energieriesen RWE reagiert, die Dividende für 2015 fast komplett zu streichen.

"Das übertrifft meine schlimmsten Alpträume", sagte der Stadtkämmerer Lars Martin Klieve am Mittwoch (17.02.2016). Für die Stadt fielen damit gut 18 Millionen Einnahmen weg. Dabei sei die Finanzlage wegen der Flüchtlingskrise derzeit besonders kritisch. Die Stadt Essen ist als wichtiger RWE-Standort Großaktionär mit RWE-Stammaktien.

Stand: 17.02.2016, 11:16

Weitere Themen