Polizei kontrolliert mehr als 120 Nordafrikaner

Razzia in Köln (20.01.2016)

Erneut Großrazzia in Köln

Polizei kontrolliert mehr als 120 Nordafrikaner

  • Durchsuchungen in Treffpunkten nordafrikanischer Männer in Köln
  • Polizei und Zoll haben am Mittwochabend (20.01.2016) mehr als 120 Personen überprüft
  • Fünf Personen wurden festgenommen

Ziel der Kontrollen waren am Mittwochabend (20.01.2016) erneut Einrichtungen im Stadtbezirk Kalk, die als Treffpunkte nordafrikanischer Männer bekannt sind. Die Polizei hat zusammen mit Zoll und Arbeitsamt rund 120 Personen kontrolliert. Fünf der überprüften Männer wurden wegen illegalen Aufenthalts und Diebstahls festgenommen.

Bereits am Dienstag gab es Kontrollen

Etwa ein Dutzend Männer hatten nur Kopien von Asylanträgen bei sich. Sie wurden zur Identitätsfeststellung ins Polizeipräsidium gebracht. Bereits am Dienstagabend hatte die Polizei rund 120 Personen in Cafés, Spielhallen und Wettbüros in Kalk kontrolliert. Dabei war ein 65-Jähriger festgenommen worden, der zuvor mit Haftbefehl gesucht wurde. 16 Personen wurden zur Polizeiwache gebracht, um ihre Identität festzustellen. Nach Erkenntnissen der Polizei nutzen nordafrikanische Straftäter die durchsuchten Einrichtungen in Köln Kalk als Rückzugsraum.

Stand: 21.01.2016, 07:51