Kohle- und Atomausstieg und die Folgen

Grubenbahn in einer Zeche.

Energiewende NRW

Kohle- und Atomausstieg und die Folgen

Am 18.12.2015 wird die drittletzte deutsche Zeche offiziell stillgelegt. Auf "Auguste Victoria" in Marl ist dann nach 110 Jahren Kohleförderung Schicht im Schacht. Eine politische Entscheidung, ebenso wie der Atomausstieg.

Vor zwei Jahren gab es in Marl noch etwa 3.600 Arbeitsplätze im Bergbau. 2017 gibt es dann keinen aktiven Bergmann mehr in der Stadt. Im Jahr 2018 ist der Steinkohlebergbau in Deutschland beendet. Das Ende der Braunkohleförderung ist ebenfalls in der Diskussion. Gleichzeitig ist die Förderung erneuerbarer Energien sehr umstritten.

"Thema NRW" auf WDR 5 ist am 18.12. live in Marl vor Ort. Wir sprechen mit Betroffenen, liefern Stimmen, Stimmungen und Reaktionen. Außerdem beleuchtet "Thema NRW" die Folgen der Energiewende und die Sinnhaftigkeit deutscher Energiepolitik. Wie verkraften die großen NRW-Konzerne den Umschwung? Was hat der Verbraucher davon? Können Stadt und Region den Arbeitsplatzverlust auffangen? Was wird aus den Bergleuten?

Moderation: Sebastian Wehner
Redaktion: Ralf Becker und Sebastian Wehner