22.11.1941 - Todestag von Werner Mölders

Werner Mölders, zeitgenössische Aufnahme

ZeitZeichen

22.11.1941 - Todestag von Werner Mölders

Von Marko Rösseler

Deutsche Kriegshelden sind schwer aus der Mode gekommen - das ist erfreulich. Denn kann jemand als Vorbild dienen, dessen Lebensaufgabe darin bestand, anderen Menschen im Dienste Nazi-Deutschlands den Tod zu bringen?  Vor 75 Jahren noch kannte Werner Mölders jedes Kind.

Er war der deutsche Held im Luftkrieg. Kleine Jungs spielten mit Modellfliegern seine Schlachten nach. Ungezählte Verehrerinnen schickten ihm eindeutige Angebote. Der Führer behängte ihn mit immer opulenteren Orden. Das Seitenleitwerk seiner Messerschmitt füllte sich derweil mit immer mehr Strichen - pro abgeschossenem Gegner einen. Im Cockpit aber saß ein Mann, der trotz seiner Tod bringenden Profession zutiefst religiös war - ein gläubiger Katholik auf Feindflug.

Als die deutsche Propaganda ihn entdeckt, da richten sich die Kameras keineswegs auf einen heroischen Draufgänger, sondern auf einen eher stillen, fast bescheiden wirkenden Mann, den seine Kameraden als "Papa Mölders" bewundern.

Bei knapp über 100 endete seine Strichliste, aber nicht die Heldenverehrung...

Redaktion: Hildegard Schulte

Werner Mölders, Jagdflieger (Todestag 22.11.1941)

WDR ZeitZeichen | 22.11.2016 | 14:57 Min.

Download

Stand: 05.10.2016, 16:01