02.11.1917 - Hooker-Teleskop geht in Betrieb

Hooker-Teleskop

ZeitZeichen

02.11.1917 - Hooker-Teleskop geht in Betrieb

Von Wolfgang Burgmer

"First Light" nennen die Astronomen jenen mystischen Moment, wenn ein Teleskop zum ersten Mal das Licht der Sterne empfängt. Für das 2,5 Meter Spiegelteleskop auf dem Mount Wilson war es vor genau 100 Jahren soweit.

Zwar stiftete der Millionär John D. Hooker das Geld für den Spiegel, initiiert aber hatte das "Hooker" der amerikanische Astronom George Ellery Hale - ein "Wiederholungstäter".

Mit Organisationstalent und einer Nase für Sponsoren baute er geradezu besessen eine Sternwarte nach der anderen auf, mit immer größeren Teleskopen. Das "Hooker" allerdings blieb drei Jahrzehnte das größte und veränderte unser Bild vom Kosmos dramatisch: Jenseits der einsamen Sterneninsel unserer Milchstraße entdeckte es ein expandierendes Weltall mit Hunderten Milliarden Galaxien.

Seine Führung verlor das "Hooker" erst durch den 5-Meter-Spiegel auf dem Mount Palomar.

Redaktion: Michael Rüger

Hooker-Teleskop in Betrieb (am 02.11.1917)

WDR ZeitZeichen | 02.11.2017 | 14:55 Min.

Download

Stand: 13.09.2017, 14:03