M - eine Kirche hat einen Bischof

Archiv: Joachim Kardinal Meisner

Kardinal Joachim Meisner und das Erzbistum Köln

M - eine Kirche hat einen Bischof

Zum Tod von Kardinal Joachim Meisner erinnert WDR 5 an den streitbaren Kölner Bischof. Von 1989 bis 2014 stand er dem Erzbistum Köln vor und sorgte vor allem mit provokanten Äußerungen für Aufregung. Die Kölner taten sich schwer mit ihrem konservativen Bischof, doch sein Glaube war unerschütterlich.

Am 20. Dezember 1988 wurde Joachim Meisner zum Erzbischof von Köln ernannt. Diese Ernennung löste Protest unter Kölner Katholiken aus, da der Papst zuvor in die Wahlordnung des Domkapitels eingegriffen hatte. Meisners Loyalität galt dabei nicht den Berliner Christen, die ihn gerne als Bischof behalten hätten, noch den Kölnern, die ihn nicht haben wollten, er fühlte sich vom Papst berufen und wollte gehorsam sein.
Er blieb seiner Vorstellung von einer hierarchischen Kirche, in der die Oberen über die Unteren entscheiden, treu: Wie hat er damit das Erzbistum verändert? Und wie haben die Kölner darauf reagiert? Das Feature befragt Freunde und Gegner dieses streitbaren und umstrittenen Kölner Kardinals.

M - eine Kirche hat einen Bischof

WDR 5 Dok 5 - Das Feature | 05.07.2017 | 52:16 Min.

Download

Das Feature entstand zum 75. Geburtstag Kardinal Meisners im Dezember 2008.

Ausstrahlung am 5. Juli 2017
Ein Feature von Christoph Fleischmann
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: WDR 2008

Stand: 05.07.2017, 11:39