19.00 - 19.05 Uhr WDR Aktuell, Verkehrslage

Was macht uns aus?

Was macht uns aus?

Die philosophische Anthropologie geht der Frage nach, was den Menschen zum Menschen macht. Möglicherweise sein Umgang mit der Technik?

Ein Kern-Argument philosophischer Anthropologen ist häufig die Unterscheidung zwischen Mensch und Tier. Ist das Lebewesen Mensch ein Tier von vielen? Oder macht gerade der Unterschied zu anderen Lebewesen den Mensch zum Menschen? Die Frage ist dann allerdings, wie Menschen sich überhaupt von Tieren unterscheiden. Neueste Forschungen an Primaten zeigen, dass Kriterien wie das Bewusstsein nicht zu halten sind.

Birgit Recki

Birgit Recki, Professorin für Philosophie

Ein Thema ist die Frage, was den Menschen zum Menschen macht, jedenfalls schon seit der griechischen Antike. Platon berichtet in seinem Protagoras-Dialog von Prometheus, der den Göttern das Feuer stahl und es den schwachen Menschen brachte, die nur so Zivilisation und Entwicklung in Gang setzen konnten. Ein entscheidender Faktor ist die Fähigkeit des Menschen, sich technischer (und handwerklicher) Mittel zu bedienen. Unser modernes Leben ist in der Form nur mit Hilfe technischer Mittel denkbar. Zugleich kursiert ein erheblicher Skeptizismus, was Technik angeht, ein Paradoxon.

Was macht den Menschen aus? Welche Rolle spielt die Technik für den Menschen? Wir reden darüber mit der Philosophin Birgit Recki.

Aufzeichnung einer Öffentliche Veranstaltung vom 30. Oktober 2016 im Rahmen der Mercator Matinéen, Duisburg.

Bestimmend? - Mensch und Technik

WDR 5 Das philosophische Radio | 30.12.2016 | 55:06 Min.

Download

Redaktion: Gundi Große

Stand: 30.12.2016, 20:05