Auf welchen Gedanken hat Nietzsche Sie gebracht?

Friedrich Nietzsche

Auf welchen Gedanken hat Nietzsche Sie gebracht?

Friedrich Nietzsche, 1844 – 1900, ist der populärste deutsche Philosoph, ein globaler Exportschlager seit Jahrzehnten. Wie relevant ist Nietzsches Denken heute?

"Gott ist todt!"“ - das wohl berühmteste von vielen bekannten Zitaten des Philosophen Friedrich Nietzsche, der es wie kein zweiter verstand, seine Erkenntnisse in plakative Schlagzeilen zu gießen und damit weltweit in die Alltagskultur einzog. "Gott ist tot", dieses fast 150 Jahre alte Zitat mutet in Zeiten radikaler Religiösität nach wie vor frech und geradezu revolutionär an. Gemeint ist allerdings nicht Religionsverunglimpfung, sondern die Erkenntnis, dass man selbst für sein Handeln und sein Denken verantwortlich ist – eine positive Botschaft; eine Einladung, das Leben möglichst autonom und unabhängig zu gestalten. Für Friedrich Nietzsche war die Philosophie eine Lebensform, der er eine welt-bewegende Kraft zuschrieb. Das radikale Hinterfragen, das Zweifeln, das Denken, das Erkennen – und das Formulieren: Der "Schriftsteller" unter den Philosophen brach Denkhorizonte auf, indem er Schreibhorizonte radikal erweiterte.

Andreas Urs Sommer

Der Philosoph Andreas Urs Sommer

Nietzsche zu lesen, ist ein Lektüre-Vergnügen – und damit auch eine Einladung zum philosophierenden Leben. Dabei stehen weniger Dogmen und Regeln im Mittelpunkt – denn Anstöße, die das Denken mit Hilfe der Sprache eben immer wieder zu neuen Ufern führen können.

Was bleibt von Friedrich Nietzsche? Das Philosophieren in seinem Sinne – eine mögliche Lebensform? Was gibt Friedrich Nietzsche uns heute zu denken?

Hörer können mitdiskutieren unter 0800 5678 555 oder per Mail unter philo@wdr.de.

Zeitlos? - Friedrich Nietzsche

WDR 5 Das philosophische Radio | 29.09.2017 | 55:05 Min.

Download

Redaktion: Gundi Große

Literaturhinweis:
Andreas Urs Sommer: "Nietzsche und die Folgen".
Metzler Verlag, 2017

Stand: 29.09.2017, 20:05