Wachstum durch Zuwanderung?

 Ein Flüchtling arbeitet an einem Werkstück.

Wachstum durch Zuwanderung?

Knapp 900.000 Flüchtlinge sind im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen. Viele fragen nach den Kosten, die Unterbringung, Ernährung, Kleidung und Integration verursachen. Man kann auch ganz anders an die Frage gehen

Um die vielen Zugewanderten unterzubringen, zu versorgen und zu integrieren, veranschlagt der Bund, bis zum Jahr 2020 den Bundesländern 24 Milliarden Euro zu erstatten. Vom 1. Januar 2017 an erhöht sich die Pauschale pro Flüchtling Jahr auf 10.392,- Euro pro Jahr. Welchen Effekt haben diese staatlichen Ausgaben auf die Wirtschaft? Sind sie nur ein Belastung, eine Summe, die anderen Töpfen entzogen wird?

Wie sehen das die vielen Sozialarbeiter, die Hausmeister, die Hauswirtschaftskräfte, die Übersetzer und Übersetzerinnen, die Sicherheitsleute, die Containerfirmen, die Immobilienmakler? Wirkt die Finanzierung der Flüchtlingskosten sogar wie ein Jobmotor und damit wie ein kleines Konjunkturprogramm? Diesen Fragen ist unsere Autorin Caroline Nokel nachgegangen.

Wachstum durch Zuwanderung?

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 10.01.2017 | 18:49 Min.

Download