Mit "Hase Felix" auf Welt- und Zeitreise

Annette Langen

Mit "Hase Felix" auf Welt- und Zeitreise

Seit 23 Jahren schreibt die Kinderbuchautorin Annette Langen "Briefe von Felix". Der Kuschelhase ging seiner Besitzerin Sophie 1994 auf einem Flughafen verloren. Seitdem meldet er sich aus allen Ecken der Welt.

In den Briefen von Felix, die als tatsächliche, zusammengefaltete Seiten in kleinen Umschlägen in den Felix-Büchern stecken, erzählt der Kuschelhase, was er erlebt.

Briefe von Felix

Und das ist viel, denn Felix war schon fast überall: London, Paris, Rom, Kairo, New York, in Asien, am Nordpol. Sogar ins Mittelalter ist er schon gereist. Er hat Indianer getroffen, Wikinger, alte Griechen und war in der Steinzeit. Felix lernt viel, über Klimazonen, über die Arbeit in einem Zirkus, über die Zeit. Ein Kochbuch mit den Rezepten, die er auf seinen Reisen kennengelernt hat, komplettiert das mittlerweile in 30 Sprachen vermarktete Buch-Programm.

Ausgedacht hat sich die Geschichten Annette Langen, Mutter von zwei inzwischen erwachsenen Kindern. Sie lebt und arbeitet im Bergischen Land. Ihre Felix-Bücher und die Merchandising-Artikel vom T-Shirt bis zum Schulranzen, sind inzwischen Kult bei Kindern.                                     

In der Redezeit erzählt die Autorin, wie sie zum Schreiben kam und woher ihre Ideen kommen. Wobei sie nicht nur den Felix erfunden hat, sondern zum Beispiel auch die kleine Motzkuh und den Ritter Wüterich. Annette Langen engagiert sich auch als Vorlese-Patin und kann von  unterschiedlichsten Reaktionen der vielen Kinder berichten, denen sie im Lauf der Jahre schon Geschichten vorgelesen hat.

Mit "Hase Felix" auf Welt- und Zeitreise - Annette Langen

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 15.11.2017 | 25:47 Min.

Download

Redaktion: Regina Tanne