Kaffee - Muntermacher und Suchtmittel

Kaffeetasse und geröstete Kaffeebohnen

Kaffee - Muntermacher und Suchtmittel

Für viele Menschen ist ein Tag ohne Kaffee ein verlorener Tag. Unverzichtbar zum Wachwerden am Morgen und zum Wachbleiben am Nachmittag oder Abend. Der Gesundheitspsychologe Dr. Wolfgang Beiglböck korrigiert in der Redezeit so manchen Kaffee-Mythos.

Dr. Wolfgang Beiglböck

Kaffee, der schwarze Muntermacher, ist die weltweit mit Abstand am häufigsten konsumierte psychoaktive Substanz. Dennoch ist von Sucht im Zusammenhang mit übermäßigem Kaffeekonsum nur selten die Rede.

Der Gesundheitspsychologe Wolfgang Beiglböck hat ein Buch geschrieben über die medizinischen und psychologischen Gefahren des überhöhten Koffeingenusses. Dabei geht es dem langjährigen Suchtherapeuten nicht um die 'Dämonisierung' des beliebten Genussmittels.

Wichtig findet er den "informierten, gezielten Umgang" mit Koffein. Denn, so sagt er: "Es ist letztlich eine chemische Substanz, die bei bestimmten Arten des Gebrauchs, in bestimmten Lebensumständen und bei bestimmten Krankheitsbildern durchaus kritisch zu betrachten ist."

Kaffee - Muntermacher und Suchtmittel

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 15.03.2017 | 26:13 Min.

Download

Redaktion: Beate Wolff