Sehnsucht nach Skandalen

Ralf König

Sehnsucht nach Skandalen

Vor 30 Jahren gelang dem Comiczeichner Ralf König mit seinem "der bewegte Mann" der Durchbruch. Schwule Männer sind sein liebstes Thema - bis heute.

Als Comiczeichner hat Ralf König ein besonderes Extratalent, denn er vermag seine Bilder samt Sprache und Spachwitz selber vorzutragen, dann grunz, zaudert und quitscht der quirlige Vorleser vor den Projektionen seiner Zeichnungen. In der heutigen Zeit, da gerade die Ehe für alle beschlossen wurde, scheint es deutlich schwieriger, mit schwulen Comics anzuecken oder gar einen Skandal auszulösen. Vor dreißig Jahren sah das in der Bundesrepublik allerdings anders aus. Und irgendwie hatte Ralf König seinen Spaß dabei. Es ist ja auch herrlich, wenn man so kunstvoll zu provozieren vermag. Die Kunst ist frei und nur ein freier Geist wie Ralf König kann sich solch urkomische Gestalten erfinden. Aber sind sie überhaupt erfunden oder vielmehr aus seinem weitläufigen Bekanntenkreis zwischen die Buchdeckel gewandert? Im Gespräch mit Jürgen Wiebicke wird sich da sicherlich Einiges klären lassen.

Redaktion: Gundi Große

Sehnsucht nach Skandalen

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 17.07.2017 | 28:05 Min.

Download