Politisches Kabarett in Wien

Julya Rabinowich

Politisches Kabarett in Wien

Angesichts des jüngsten Skandals um gefälschte Facebook-Seiten gerät der österreichische Wahlkampf derzeit zur Schlammschlacht. Die Schriftstellerin Julya Rabinowich sieht die Debattenkultur dadurch bedroht.

Schon 2016 glich die Wahl des österreichischen Bundespräsidenten einem Politkrimi. Nun wird am 15. Oktober der Nationalrat neu gewählt - eine Abstimmung, die eigentlich erst im Oktober 2018 stattfinden sollte. Doch im Mai 2017 war die Große Koalition aus SPÖ und ÖVP zerbrochen und Neuwahlen wurden nötig. Angesichts der letzten Umfragen gilt es als unwahrscheinlich, dass der jetzige Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) im Amt bleiben kann. Zu einem solchen Ergebnis dürfte auch der jüngste Skandal um gefälschte Facebook-Seiten beitragen, der den Sozialdemokraten angelastet wird. Für die Schriftstellerin Julya Rabinowich trägt der Wahlkampf vor allem Züge des politischen Kabaretts. Sie ist in Sorge über die von Verleumdungen und Hassreden geprägte politische Debatte.

Redaktion: Jessica Eisermann

Politisches Kabarett in Wien - Julya Rabinowich

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 09.10.2017 | 26:25 Min.

Download