Pandeiro: Das Schlagzeug in der Tasche

Pandeiro und Capoeira

Pandeiro: Das Schlagzeug in der Tasche

In Brasilien ist das Pandeiro, auf Deutsch Tamburin, das Rhythmusinstrument schlechthin. Wie man es dazu bringt, dass es klingt wie ein ganzes Schlagzeug: Das zeigt der Perkussionist Matthias Haffner in der Redezeit.

"Auf dem Pandeiro hast Du Bässe, Mitten und Höhen. Du kannst darauf nicht nur die ganzen brasilianischen Rhythmen spielen, also etwa Samba, Choro und Forró. Sondern eigentlich alles, was ein Schlagzeug auch kann: Pop, Funk, Drum and Bass, Jungle, alles!" Matthias Haffners Schlagzeug passt in seine Tasche: Das Pandeiro ist klein und schlicht, eine runde, flache Rahmentrommel mit Schellen am Rand.

Matthias Haffner

Kein Samba ohne Pandeiro
In Deutschland entspricht dem Pandeiro in etwa das Tamburin. Das führt bekanntermaßen ein unauffälliges Dasein: Manchmal ist es in klassischen Orchestern oder im Kindergarten zu finden. In Brasilien hingegen ist das Pandeiro das Haupt-Rhythmusinstrument: Wo kein Pandeiro, da kein Samba. Und das ist nur ein Beispiel, denn das Pandeiro ist allein in Brasilien in unzähligen Rhythmen zu Hause. Wer es richtig zu spielen weiß, der entlockt ihm eine unglaubliche Klangvielfalt.

Mehr als 20 Jahre Übung
Dabei ist Übung alles, sagt Matthias Haffner, der sich als Pandeiro-Spieler weltweit einen Namen gemacht hat. Der Wahl-Berliner hat sein Lieblingsinstrument vor mehr als 20 Jahren kennengelernt. Nach einem Percussion-Studium in Rotterdam erweiterte er seine Kenntnisse auf unzähligen Reisen und bei Projekten mit vielen bekannten brasilianischen Musikern.

Wie es ankommt, wenn ein Deutscher in Brasilien das Pandeiro zückt, warum der Vorläufer des Samba für manche reizvoller ist als der Samba selbst, und warum Matthias Haffner neuerdings öfter die brasilianische durch eine arabische Trommel ersetzt - erzählt Matthias Haffner in der Redezeit.

Redaktion: Julia Lührs

Pandeiro: Das Schlagzeug in der Tasche

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 15.02.2017 | 26:46 Min.

Download