Redezeit mit Lars Ruppel

Buehnenpoet Lars Ruppel

Redezeit mit Lars Ruppel

Seit seinem 16. Lebensjahr tritt Lars Ruppel Poetry-Slammer auf und gilt als einer der umtriebigsten Bühnenpoeten Deutschlands. Er ist mittlerweile mehrfacher Deutscher Poetry-Slam-Meister und weltweit unterwegs.

Der Vollzeit-Poet Lars Ruppel war bei Poetry-Slam-Projekten im Sudan, Indien, Russland und den USA mit dabei.

Sich selbst sieht er auf gar keinen Fall als vergeistigten, abgehobenen Dichter sondern viel lieber als Dienstleister, der für seine Kunden und seine Auftritte Gedichte schreibt. Der Slam-Poet ist aber nicht nur einer der bekanntesten deutschen Wortwettkämpfer sondern hat für Demenzkranke, deren Angehörige und für Pflegekräfte das Projekt "Weckworte" entwickelt.

Lars Ruppel war gerade fünf Jahre Vollzeit-Poet, als er 2009 eher zufällig einen Workshop des US-Slam-Poeten Gary Glazner zum Thema Alzpoetry (zusammengesetzt aus Alzheimer und Poetry) - und hat es als "faszinierend, belebend und inspirierend" erlebt. Gedichte als Therapie: Diese Idee stammt aus den USA, wo Poesie seit Jahren gezielt bei Alzheimer- und Demenzkranken eingesetzt wird. Das Ziel: Bei den Patienten Erinnerungsprozesse in Gang zu setzen, ihnen eine lebenswerte Zeit zu schenken und sie aus demenztypischen Symptomen aufzuwecken.

Literaturhinweis:
Lars Ruppel: Geblitzdingst. Slam Poetry über Demenz. Satyr Verlag, 2016.

Redaktion: Gundi Große

Redezeit mit Lars Ruppel

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 02.09.2016 | 26:08 Min.

Download