Insekten essen? Gar nicht so schlimm!

Kind mit Heuschrecke

Insekten essen? Gar nicht so schlimm!

Wer hat schon mal einen Regenwurm gegessen? Oder eine Heuschrecke? Oder sogar eine Spinne? Wahrscheinlich die wenigsten, und wenn ist das sicher länger her, eine Mutprobe war's vielleicht.

Die Zeiten, in denen in Deutschland schmackhafte Maikäfersuppe auf den Tisch kam, sind lange vorbei. Gekochte oder gebratene Insekten sind als Nahrungsmittel eher exotisch. Jedenfalls in unseren Breitengraden. Und wer das afrikanische Kochbuch aus dem Urlaub mitbringt, überschlägt auch gern die Seite mit den dicken Maden auf dem bunten Teller. Aber Insekten sind nahrhaft und Wissenschaftler machen sich Gedanken darüber, ob die Tierchen nicht eine gute Nahrungsquelle für uns sein könnten.

In der Frechener Burgschule sind Schüler dieser Frage unter professioneller Anleitung in der Schulküche ganz praktisch nachgegangen.

Autorin: Maria Riederer

Redaktion: Regina Tanne

Insekten essen? Gar nicht so schlimm!

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 16.02.2017 | 18:11 Min.

Download