Die Falkenklinik in Abu Dhabi

Arabischer Falkner mit seinem Jagdfalken

Die Falkenklinik in Abu Dhabi

Jedes Jahr werden im Falkenhospital von Abu Dhabi über 11.000 Falken behandelt. In den Emiraten kennt jeder, der einen Falken hat, die Leiterin: "Doctora" Margit Müller, wie die Chefärztin aus Deutschland genannt wird.

Die Metropole am Persischen Golf ist das größte der sieben Vereinigten Arabischen Emirate. Von den 1,6 Millionen Einwohnern Abu Dhabis sind achtzig Prozent Auslän-der. Und dort hat eine deutsche Tierärztin Karriere gemacht. Margit Müller hat das "Falcon Hospital" zur weltweit führen Einrichtung gemacht, und sie sieht an einem Tag mehr Falken als mancher deutscher Tierarzt im ganzen Leben. Hier treffen Moderne und Tradition aufeinander.

Die Falken selbst sind bei dem rasanten wirtschaftlichen Aufstieg der Golfstaaten eine Art Bindeglied zwischen Moderne und Tradition. Denn sie waren traditionell nicht – wie im Europa des Mittelalters - ein Hobby für die Fürsten und Könige, sondern sie dienten als Jäger für das Fleisch, das man sonst nicht bekommen konnte. Doch auch in der Klinik ist ein Frau als ärztliche Leiterin eine gewöhnungsbedürftige "Angelegenheit". Frauen haben eigentlich nichts zu sagen. Margit Müller dagegen ist die Chefin.

Michael Marek war da und weiß: Im Falkenhospital von Abu Dhabi haben sie mehr als nur einen Vogel!

Autor: Michael Marek
Redaktion: Ursula Daalmann

Die Falkenklinik in Abu Dhabi

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 14.09.2017 | 23:06 Min.

Download