Ernährungsrat Köln - Bilanz nach einem Jahr

Marktstand mit Obst und Gemüse

Ernährungsrat Köln - Bilanz nach einem Jahr

Seit März 2016 hat Köln einen Ernährungsrat, das erste Gremium dieser Art in Deutschland. Produzenten und Verbraucher sitzen zusammen, Stadtverwaltung und Politik sind auch dabei. Ihr Ziel: sich gesünder ernähren!

Schon seit Jahrzehnten gibt es vor allem in den USA und Kanada ähnliche Gremien, wie vor einem guten Jahr in Köln gegründet. Mittlerweile entstehen in vielen deutschen Städten ähnliche Initiativen wie in Köln und im November wird es in Essen sogar einen Kongress dazu geben.

Mit seinen 30 Mitgliedern berät der Kölner Ernährungsrat die Stadtverwaltung bei ernährungspolitischen Fragen, schlägt konkrete Maßnahmen vor und knüpft Verbindungen. Die Region um Köln könnte so zu einem Modell für eine neue Ernährungspolitik auf kommunaler Ebene werden.

„Neugier genügt“ beobachtet diesen Prozess langfristig. Nach der Gründungs- und Findungsphase stellt sich die Frage: Was hat der Ernährungsrat bisher erreicht und was sind seine Perspektiven?

Dass der Ernährungsrat arbeitet, ist schon daran zu erkennen, dass heute Nachmittag (6.9.) im Kölner Stadthaus der Workshop „Vision 2025“ stattfindet. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zu einer Reihe von Workshops, bei denen die Vision einer nachhaltigen, regionalen Ernährung für Köln entwickelt werden soll – und dazu ist jeder eingeladen.

Autorin: Susanne Kabisch
Redaktion: Mark vom Hofe

Ernährungsrat Köln - Bilanz nach einem Jahr

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 05.09.2017 | 18:52 Min.

Download