Der lange Weg zum Wohlklang

Elbphilharmonie

Der lange Weg zum Wohlklang

Sechs Jahre später als geplant und viel teurer als ursprünglich veranschlagt, wird die Elbphilharmonie am Mittwoch (11.01.2017) endlich eröffnet. Das Happy-End ist eine Geschichte von Pannen und Skandalen.

Olaf Scholz darf sich freuen: Die Hansestadt bekommt damit die Chance, weltweit mit einem Symbol verknüpft zu werden, das nicht Reeperbahn, Rotlichtviertel oder Hafen heißt, sondern Elbphilharmonie. Und die hat auch schon einen Spitznamen "Elphi". Spätestens seit dem Richtfest überschlagen sich die Kommentatoren vor Begeisterung. Das phantastische Antlitz des Konzerthauses - eine geschwungene, gläserne Welle auf einem Backsteinsockel - geht um die Welt. Vergessen der Ärger und der Zorn über Baupannen, Pleiten und Pech. Die Konzerte der laufenden Saison sind komplett ausverkauft. Angeschoben hatte die Idee der ehemalige regierende Oberbürgermeister Ole von Beust. Doch bis zur Vollendung war es ein langer Weg. Guido Pauling erzählt in Neugier Genügt die lange Geschichte der Elbphilharmonie.

Autor: Guido Pauling
Redaktion: Gundi Große

Der lange Weg zum Wohlklang

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 11.01.2017 | 21:44 Min.

Download