Von der Logik des Fanatismus

Ernst-Dieter Lantermann

Von der Logik des Fanatismus

Was können Fremdenhasser, Fitness-Verfechter und Veganer gemeinsam haben? Fanatismus, sagt Ernst-Dieter Lantermann, Sozialpsychologe. Er hat sich deshalb mit der Logik des Fanatismus beschäftigt.

Menschen, die sich als Opfer gesellschaftlicher Veränderungen sehen, sich als macht- und orientierungslos erfahren, sich ungewollt fühlen und der Zukunft pessimistisch entgegen schauen, geraten „rasch in einen Zustand von Dauergereiztheit, Wut und Aggressionsbereitschaft", stellt Ernst-Dieter Lantermann, 1945 in Oberhausen geboren, fest.

Im Rahmen einer Studie haben er und Kollegen vier Bevölkerungsgruppen ausgemacht, die besonders anfällig für fremdenfeindliche Haltungen sind und versuchen, über eine radikalisierte Haltung Selbstsicherheit, Souveränität und Identität zurückzuerobern.
- Die „verhärteten Selbstgerechten“
- Die „Beleidigten“
- Die „Verbitterten“
- Die „grollende Elite“

Sie alle eint, dass sie politischen Eliten ein großes Misstrauen entgegen bringen und sich von ihnen im Stich gelassen fühlen. Sie verschaffen sich über Fremdenfeindlichkeit einen „Sicherheitsgewinn“. Dazu gehören u.a. ein Wir-Gefühl über die Zugehörigkeit zu anderen Fremdenfeinden, klare Orientierung und ein gehobenes Selbstwertgefühl: Je mehr ein Fremdenfeind den Fremden ablehnt, umso mehr wertet er sich selbst auf und gewinnt an Selbstwertschätzung zurück.

Widersprüche und Ungereimtheiten werden ausgeblendet, indem „störende“ Informationen als gezielte Fehlinformationen abgelehnt werden. Nachrichten, die die eigene Meinung bestätigen, werden dagegen automatisch als wahr angenommen.

Radikalisierte, entschlossene Fremdenfeinde nehmen Ausländer nicht als Einzelpersonen wahr, sondern als Mitglieder einer Feindgruppe. Sie selber wissen wieder genau, wer sie sind, wozu sie gehören und was sie zu tun haben.

Was die einzelnen Gruppen im Detail prägt, wie Fremdenhass zum Fanatismus wird, wie Lebensgewohnheiten gleichermaßen fanatische Ausmaße erreichen können - das analysiert Ernst-Dieter Lantermann im Gespräch mit Achim Schmitz-Forte.

Redaktion: Mark vom Hofe

Von der Logik des Fanatismus - Ernst-Dieter Lantermann

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 14.06.2017 | 28:58 Min.

Download