Folk goes dub, goes global

Awa Ly - Five and a Feather / Jeb Loy Nichols - Country Hustle

Folk goes dub, goes global

Von Nina Meuters

Dass Folk nicht immer eingängig oder angestaubt klingen muss, zeigen Jeb Loy Nichols und Awa Ly, die das Genre auf wunderbare Art eklektisieren.

Er liebt Country, Blues und Folk. Und er liebt es, diese eher ländlichen Spielarten mit Soul, Funk und Clubsounds zu kombinieren. Oder auch mit Dub, Reggae oder Hip Hop. Der amerikanische Singer- Songwriter Jeb Loy Nichols. Er ist schon seit über zwanzig Jahren dabei, Musikgeschichte zu schreiben, wird aber immer noch als Geheimtipp gehandelt.

Das Schöne an Jeb Loy Nichols ist, dass er musikalisch verschiedene Stile kombiniert ohne dabei retro zu klingen. Im Gegenteil, seine Songs bewegen sich auf moderne und unkonventionelle Art zwischen souliger Funkiness und lässiger Erotik. Und auch seinen beseelten Gesang gleicht er an die jeweilige Musikrichtung an, verändert dafür je nachdem seine Stimme. Mal übernimmt er die Technik des eher gebrochenen, nasalen Country-Gesangs, mal die des sanften aber bestimmten Soul und mal die Phrasierung und den Rhythmus des Reggae. Übrigens wunderbar zu hören auf seinem vor zwei Jahren erschienenen Album The long Time Traveller. Ein Country-Reggae-Album, das der amerikanische Musiker und Komponist gemeinsam mit seinem Freund, dem britischen Reggae-Produzenten Adrian Sherwood gemacht hat. Sein neues Album hat der Wahlbrite Jeb Loy Nichols - der übrigens Kunst studiert hat und in seinem Landhaus in Wales auch malt und Romane schreibt - "The Country Hustle" genannt. Ein 12 Track starker Release, für den er Gäste wie den Komponisten Andrew Hale (Sade), DJ Distance und die Jazzband Nostalgia 77 ins Studio geholt hat. Ein besonderes, facettenreiches Album von einem sympathischen Künstler, der die Musik sehr ernst nimmt und gleichzeitig mit viel Humor und Entspanntheit ausgestattet ist. Und das, wie auch schon sein Vorgängeralbum, die Frage aufwirft, warum dieser Mann immer noch ein Geheimtipp ist.

Auch die Musikerin Awa Ly hat sich dem Folk verschrieben. Sie mischt ihn jedoch mit elektronischen Sounds, Jazz, R´n B, Pop und afrokaribischen Klängen. In ihren Songs kombiniert Awa Ly fast durchweg moderne mit traditionellen Klängen, fernöstliche mit westlichen und alles schimmert ein wenig zwischen Pop und Eigenart. Neben der Erhu - einer chinesischen Laute, eingespielt vom chinesischen Virtuosen Guo Gan - hat sie noch weitere exotische Instrumente auf ihrem Album "Five and a Feather" verewigt. Wie die Kora: eine afrikanische Harfe, oder die Senza: eine Art kleines afrikanisches Lamellenklavier. Die Vierzigjährige, die mit ihrem warmen Timbre als neue sanfte Hoffnungsstimme von Paris gehandelt wird,  liebt die Vielseitigkeit und sie ist es auch selbst. Nicht nur als Musikerin, auch als Sprachtalent. Neben Wolof - der am meisten verbreiteten Sprache des Senegal - spricht die französische Sängerin mit senegalesischen Wurzeln, die in New York studiert hat und heute in ihrer Wahlheimat Rom lebt, fließend Französisch, Englisch und Italienisch. Auf ihrem in englischer Sprache gehaltenen neuen Album verarbeitet sie alle Facetten der Liebe, von Hingabe über süßes Ver- und tränenreiches Ent-Lieben bis zu Freundschaft und Vergebung. Aber auch gesellschaftspolitische Themen spiegeln sich in ihren Songs zwischen wehmütiger Melancholie und kraftvoller Energie.

Konzerte

Jeb Loy Nichols:  25. April Stadtgarten, Köln

Awa Ly:  22. April Barinton, Köln

Gespielte Titel

  • Jeb Loy Nichols - Regret
  • Jeb Loy Nichols - That's How We're Living
  • Jeb Loy Nichols - Don't Drop Me
  • Jeb Loy Nichols - Come See Me
  • Jeb Loy Nichols - That's All I Want
  • Jeb Loy Nichols - Till the Teardrops Stop
  • Awa Ly - Friendship
  • Awa Ly - Stranger
  • Awa Ly - Here
  • Awa Ly - Let You Down
  • Awa Ly - Help You Out
  • Awa Ly - Let Me Love You

Alben

Jeb Loy Nichols - The Country Hustle
City Country City / Indigo

Awa Ly - Five and a Feather
Naïve Records / Indigo