Happy Halloween - Musik mit Gruselfaktor

Ein geschnitzter Halloween-Kürbis mit Geister-Motiv steht am Straßenrand

Happy Halloween - Musik mit Gruselfaktor

Von Kathrin Herr

Fröhliche Gruselmusik, das klingt wie ein Widerspruch in sich. Aber zahlreiche Horrorkomödien belehren einen schnell eines besseren und wir zeigen, wie Filmkomponisten die gewünschten Effekte erzeugen.

Hexen, Geister und Vampire ziehen durch die Straßen, verlangen von unbescholtenen Bürgern Süßigkeiten und drohen bei Nichteinhalten mit Streichen…Halloween steht vor der Tür! Diese Tradition, die man ja hauptsächlich aus den USA kennt, kommt langsam immer mehr in Deutschland an. Man könnte auch sagen, sie kommt zurück nach Europa, denn um die Ursprünge von Halloween zu ergründen, muss man eigentlich gar nicht komplett über den Atlantik gehen, sondern lediglich bis nach Irland.

Von den gesellschaftlichen Gepflogenheiten kommen wir dann zu Traditionen und Techniken, die von Filmkomponisten seit je her genutzt werden, um eine gruselige Stimmung zu erzeugen. Bzw. wie man es schafft, genau diesen Horror auszuhebeln und zu ironisieren. Übernatürliches, Mysteriöses und natürlich auch Fröhliches mit einer guten Portion Ironie stehen im Mittelpunkt unserer Happy Halloween Sendung, natürlich wie immer umrahmt von guter Musik.

Gespielte Titel

  • "The Adams Family Theme Song" – Voidoid
  • "Ghostbusters" – Ray Parker, Jr.
  • "Stranger Things Main Theme" – Kyle Dixon
  • "The Gremlin Rag" – Jerry Goldsmith
  • "Moondance" – Van Morrison
  • "Edward Scissorhands Main Theme" – Danny Elfman
  • "Beetlejuice Main Theme" – Danny Elfman
  • "This is Halloween" – Danny Elfman
  • "All I Have To Do Is Dream" – The Everly Brothers

Alben

  • Stranger Things, Vol. 1 & 2 – Kyle Dixon & Michael Stein
  • The Nightmare Before Christmas OST – Danny Elfman

Literatur

Hentschel, Frank
"Töne der Angst - Die Musik im Horrorfilm"
Bertz und Fischer Verlag, Berlin 2011
ISBN: 978-3-86505-313-8