Paul Ingendaay und Joachim Król entdecken Evelyn Waugh

Paul Ingendaay und Joachim Król

Paul Ingendaay und Joachim Król entdecken Evelyn Waugh

In Deutschland gilt er noch immer als Geheimtipp: Der englische Literat Evelyn Waugh. Eigentlich ein Skandal finden Paul Ingendaay und Joachim Król und widmen ihm kurzerhand einen Literaturabend. Und sie sind mit ihrem Enthusiasmus nicht alleine.

Schon George Orwell schrieb über seinen Landsmann, er sei "so gut, wie ein Autor eben sein kann". Doch nicht nur die Begeisterung über Waughs Brillianz eint seine Leser, sondern auch das einstimmige Entsetzen über dessen unvertretbare Ansichten. Waugh war hochnäsig, erzkatholisch, gehässig, politisch unkorrekt und ein Trunkenbold. Aber bei alledem konnte er begnadet schreiben und mit viel Witz und Liebe zum Detail Menschen und Gesellschaften porträtieren.

Waugh ist also keineswegs unumstritten, seine Faszination jedoch ungebrochen. Vielleicht liegt das daran, dass Evelyn Waugh seinen Lesern alles bietet: Romane, Reportagen, Reiseberichte, Satiren, nostalgische Upper-Class-Episoden als auch bissige Gesellschaftskritik. Höchste Zeit also einen der großen Stilisten des letzten Jahrhunderts näher kennenzulernen. Paul Ingendaay stellt Ihnen den Menschen Evenlyn Waugh vor, sein Weltbild, seine Beziehungen und seine Ausschweifungen. Joachim Król liest dazu ausgewählte Abschnitte aus dem umfassenden Werk Waughs.

Ausschnitte einer Veranstaltung der lit.COLOGNE 2017

dt. Texte: Joachim Król
Moderation: Paul Ingendaay
Bearbeitung: Juliane Krebs
Redaktion: Christiane Erhard

Die Sendung können Sie vier Wochen nach Ausstrahlung in WDR 5 über diese Seite nachhören.

Literatursommer - Paul Ingendaay und Joachim Król

WDR 5 | 10.08.2017 | 53:50 Min.

Stand: 22.06.2017, 13:23