Das Libretto – Die Geschichte des Büchleins

Stefko Hanushevsky

Das Libretto – Die Geschichte des Büchleins

"bey einer opera muß schlechterdings die Poesie der Musick gehorsame Tochter sein" – so Mozart. Eine Oper ist also gesungene Literatur. Oder besser: Das könnte sie sein. Ein Abend mit Elke Heidenreich und Stefko Hanushevsky.

Viele Opern basieren auf dramatischen Werken von Schiller, Shakespeare oder Victor Hugo. Sie werden verkürzt und kondensiert und ergeben so die Geschichte eines Singspieles. Ein solches Libretto kann dann große Kunst sein. Es kann dem Leser - ohne die Musik - aber auch den letzten Glauben an die Macht des Wortes vergraulen. Bei der lit.COLOGNE las die große Opernliebhaberin Elke Heidenreich gemeinsam mit dem Schauspieler Stefko Hanushevsky aus verschiedenen Libretti vor, und der weltberühmte Bariton Michael Volle verwandelte sie in Gesang, am Flügel begleitet von Marc-Aurel Floros.

Ausschnitte einer Veranstaltung der lit.COLOGNE 2017

Lesung: Elke Heidenreich und Stefko Hanushevsky
Bearbeitung: Martin Krinner
Redaktion: Christiane Erhard

Die Sendung können Sie vier Wochen nach Ausstrahlung in WDR 5 über diese Seite nachhören.

WDR 5 Literatursommer - Das Libretto

WDR 5 | 20.07.2017 | 54:02 Min.

Stand: 07.06.2017, 14:54