Die Vorleser mit Moritz Netenjakob und Stefan Reusch

Moritz Netenjakob

Die Vorleser mit Moritz Netenjakob und Stefan Reusch

Jetzt erwiesen: Komische Literatur hilft gegen Herbstdepressionen. Besonders pointenhaltige Texte von Moritz Netenjakob und Stefan Reusch sind wieder rezeptfrei erhältlich bei Horst Evers und seinen WDR-Vorlesern.

Moritz Netenjakob ist zwar als Gastronom gescheitert – sein Kaffeehaus in Köln-Sülz war zwar finanziell ein Debakel, aber sein literarischer Erfahrungsbericht ist ein echter Knaller: "Milchschaumschläger" heißt der neue Roman des ehemaligen Gag-Autors von "Wochenshow", "Ladykracher" und Kölner Stunksitzung, der mit seinem Bestseller "Macho Man" einen Klassiker der komischen Literatur in Deutschland. Auch in "Milchschaumschläger" entsteht die Komik wieder aus den Situationen seines deutsch-türkischen Familienlebens.

Krisenerprobt ist auch Stefan Reusch. "Reusch rettet die Welt" nennt er ohne falsche Bescheidenheit sein literarisches Kabarettprogramm. Der Kölner Satiriker und Moderator ist ein Meister des Wortspiels – ob in seinen Büchern oder in seinen Radiokolumnen. Mit feinsinnigen Assoziationen und politischen Beobachtungen brilliert er regelmäßig im satirischen Wochenrückblick auf SWR 3 ("Und nun Reusch") oder im "Schrägstrich" auf WDR 5. Mit seinen Texten ist er Stammgast auf Kölner Lesebühnen.


Aufnahme vom 18. September 2017 aus dem Pantheon, Bonn

Redaktion Michael Lohse

Stand: 04.10.2017, 13:26