Mittel-Lebens-Krise: Glückliches Unwissen

Symbolbild: Die Anzeige eines Fahrzeugtanks bei einem Stand knapp hinter der Hälfte.

Mittel-Lebens-Krise: Glückliches Unwissen

Von Caroline Michel

Mit Fünfzig ist die zweite Lebenshälfte wohl ziemlich sicher angebrochen. Die ersten Freunde sind tot. Andere haben gerade ihren Job gekündigt, Partner oder Partnerin verlassen oder sind krank geschrieben wegen Burnouts.

Das Alter zwischen 40 und 50 ist nach der Pubertät die zweite große Zeit des Umbruchs. Aber die Lebenserfahrung macht einen großen Unterschied: Die Fähigkeit, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, ist gewachsen. Fünfzigjährige wissen, dass die verbleibende Zeit noch zu lang ist, um sich mit verpassten Chancen abzufinden. Und doch womöglich zu kurz, um noch lange abzuwarten.

Mittel-Lebens-Krise: Glückliches Unwissen

WDR Lebenszeichen | 19.03.2017 | 29:02 Min.

Download

Redaktion: Theo Dierkes

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr
auf WDR 3 und um 13.30 Uhr auf WDR 5.

Stand: 10.03.2017, 16:34