das ARD radiofeature: Terrorwarnung

Keyvisual "Terrorwarnung"

das ARD radiofeature: Terrorwarnung

Von Tom Schimmeck

Die Zahl sogenannter "Gefährder" wird vom Bundeskriminalamt auf etwa 500 Personen geschätzt. Allein für deren lückenlose Überwachung bräuchte die Polizei Tausende Beamte. Doch wie viel Repression ist möglich? Welche Maßnahmen nützlich?

Tausende junger Männer und Frauen aus Europa hat der "Islamische Staat" zum Kampf in den Nahen Osten gelockt, über 800 davon aus Deutschland. Viele sind schon zurückgekehrt, manche kriegstrainiert und -entschlossen, andere desillusioniert oder schwer traumatisiert. Die deutsche Gesellschaft und ihre Behörden haben ein massives Problem: Wie verhindert man die Radikalisierung junger Menschen? Wie erkennt und stoppt man Terroristen? Die Politik verspricht mehr Stellen. Auch der Verfassungsschutz rüstet auf. Sogar Kinder sollen nun beobachtet werden. Bundesweit läuft eine Prozesswelle an. Vier Referate der Bundesanwaltschaft waren 2016 überwiegend mit deutschen Dschihadisten im syrischen Bürgerkrieg beschäftigt. Das Feature sucht in den Lebensgeschichten junger Kriegerinnen und Krieger nach Auslösern und Motiven. Es betrachtet Propaganda und Idole des Terrors – und die Methoden und Chancen der Präventionsarbeit.
Das Feature steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

das ARD radiofeature - Terrorwarnung

WDR 5 Dok 5 - Das Feature | 19.02.2017 | 53:38 Min.

Download

Ausstrahlung am 19. Februar 2017, Wiederholung am 20. Februar 2017
Von: Tom Schimmeck
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: NDR 2017

Stand: 12.01.2017, 11:23