Kinderhochzeit - Wenn Minderjährige zur Ehe gezwungen werden

13-Jährige Runa Akhter am Hochzeitstag mit ihrem Ehemann Zahrul Haque Kajal (29) am 29. August 2008 in  Manikganj, Bangladesh

Kinderhochzeit - Wenn Minderjährige zur Ehe gezwungen werden

Von Katharina Nickoleit

Jedes Jahr werden 15 Millionen Mädchen unter 18 Jahren verheiratet. In Entwicklungsländern ist damit jedes dritte Mädchen betroffen, viele von ihnen sind sogar unter 15 Jahre alt. Diese Menschenrechtsverletzung kommt straffreiem Kindesmissbrauch gleich.

12-Jährige Braut in Afghanistan 2005

Verheiratete Mädchen waren bislang nur aus armen Ländern wie Nepal bekannt. Aber auch in den Flüchtlingslagern rund um Syrien geben viele Eltern ihre Töchter in die Hände von heiratswilligen Männern, in der Hoffnung, sie dadurch zu versorgen und vor Gewalt zu bewahren. Mit den Flüchtlingen kommen Frühverheiratete auch nach Europa. In den Niederlanden wurde schnell reagiert, dort sind Frühehen seit Anfang 2016 verboten. Deutschland hingegen tut sich schwer mit einem generellen Verbot. Denn mit der Annullierung der Ehe verlieren die Mädchen auch ihren rechtlichen und sozialen Status. Wie können sie wirksam geschützt werden?


Das Feature steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Kinderhochzeit - Wenn Minderjährige zur Ehe gezwungen werden

WDR 5 Dok 5 - Das Feature | 12.03.2017 | 43:51 Min.

Download

Ausstrahlung am 12. März 2017, Wiederholung am 13. März 2017
Von: Katharina Nickoleit
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: DLF 2016

Stand: 17.02.2017, 14:35