Ingrid Noll über "Halali"

Ingrid Noll im Gespräch über "Halali"

Im Gespräch

Ingrid Noll über "Halali"

Bonn, in den 50er Jahren. Karin und Holda, zwei junge Sekretärinnen im Innenministerium, müssen lernen, bei ihren Verehrern zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Die Autorin Ingrid Noll bläst zur mörderischen Beziehungsjagd.

Die unbestrittene Meisterin unter den deutschsprachigen Krimiautorinnen, Ingrid Noll, schöpft in ihrem neuesten Roman aus eigenen Erfahrungen. Sie hat in den 1950er-Jahren in Bonn studiert und in den Semesterferien im Innenministerium gearbeitet. In "Halali" lässt sie ihre Erlebnisse nun mit viel Zeitkolorit in einen spannenden und vergnüglichen Beziehungs- und Agentenkrimi einfließen.

Im Rückblick bringt die inzwischen 82 Jahre alte Hulda ihrer Enkelin das Leben in der deutschen Nachkriegszeit näher. Mit zwanzig darf Hulda, mit Erlaubnis ihrer Eltern, aus der Eifel in die damalige Hauptstadt ziehen, um dort zu arbeiten. Sie wohnt möbliert, warmes Wasser gibt es nur einmal pro Woche, duschen kann sie im Innenministerium, in den Gemeinschaftsduschen der ehemaligen Kaserne. Männer und Frauen säubern sich, dem Zeitgeist entsprechend, streng getrennt, an unterschiedlichen Wochentagen. Auch Hulda und ihre Kollegin und Freundin Karin nutzen die Einrichtungen.

Karin wohnt in der Villa einer adeligen Tante in Godesberg, die Zimmer an "möblierte Herren" untervermietet. Doch mit den Männern ist Vorsicht geboten, sind doch gerade die attraktiven Exemplare aus dem Osten speziell darin geschult, noch ungebundene Frauen in wichtigen Positionen der Behörden zu ködern und zum Geheimnisverrat anzustiften.

So beginnt für Holda und Karin nach einer Geburtstagsparty eine mörderische Jagd, während der einer dem anderen hinterherspioniert. Gleichzeitig nimmt Ingrid Noll die Leser mit auf eine spannende Zeitreise, die besonders durch ihre Detailtreue besticht. Vergnüglicher und mörderischer kann man das Lebensgefühl im Bonn der 50er Jahre kaum schildern.

Eine Rezension von Renate Naber

Ingrid Noll über "Halali"

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch | 14.10.2017 | 09:40 Min.

Download

Literaturangaben:
Ingrid Noll: Halali
Diogenes Verlag, 320 Seiten, 22 Euro

Stand: 12.10.2017, 13:07