Barbara Landes über "Die Ballade vom Wunderkind Carson McCullers"

Die Autorin Barbara Landes im Gespräch

Barbara Landes über "Die Ballade vom Wunderkind Carson McCullers"

Ben Jackson, ein fiktiver Freund, wird gebeten nach dem Tod von Carson McCullers am Grab ein paar Worte zu sprechen. Das sei der Wunsch der berühmten Schriftstellerin gewesen.

Inspiriert vom unkonventionellen Leben und Schaffen der US-amerikanischen Schriftstellerin Carson McCullers hat Barbara Landes einen Roman verfasst.

Die Rahmenhandlung spiegelt das Ringen eines Schriftstellers um Worte beim Verfassen einer Rede für das Begräbnis seines Idols. Carson McCullers ist wenige Tage zuvor gestorben. Ben Jackson lässt beim Schreiben ihr Leben Revue passieren, ihre behütete Kindheit und Jugend in Georgia, die Ehe mit Reeves McCullers, den literarischen Durchbruch und die schwere Krankheit, die ihren Tod im Alter von nur 50 Jahren zur Folge hatte.

Barbara Landes ist mit diesem Roman eine spannende Zeitreise und ein einfühlsames Porträt von Carson McCullers gelungen.

Eine Rezension von Barbara Geschwinde

Barbara Landes über "Die Ballade vom Wunderkind Carson McCullers"

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch | 21.01.2017 | 09:12 Min.

Download

Lesung:
Zum 100. Geburtstag von Carson McCullers mit Manuela Reichart

20. Februar 2017, 19:30 Uhr
Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39

Literaturangaben:
Barbara Landes: Die Ballade vom Wunderkind Carson McCullers
Verlag Ebersbach & Simon, 224 Seiten, 19.95 Euro

Stand: 12.01.2017, 14:25